Geht die Welt am 16. März 2880 unter?

Kollisionskurs

Geht die Welt am 16. März 2880 unter?

Wissenschaftler der NASA warnen vor dem Asteroid 1950 DA. Der mit etwa einem Kilometer Durchmesser riesige Gesteinsbrocken rast mit einer Geschwindigkeit von 15 Kilometern pro Sekunde auf die Erde zu. Am 16. März 2880 könnte es soweit sein: Mit einer Geschwindigkeit von über 60.000 km/h würde der Asteroid im Atlantik einschlagen und einen gewaltigen Tsunami auslösen.

tsunami1.jpg © NASA

Die Wahrscheinlichkeit für einen Einschlag scheint mit 0,3 Prozent lächerlich gering - doch immerhin ist das ein 50 Prozent höheres Risiko als die Kollision mit irgendeinem anderen Asteroid.  

1950 DA wurde am 23. Februar 1950 erstamls entdeckt. Nach 17 Tagen verschwand der Gesteinsbrocken aus dem Blickfeld der Forscher. Erst am 31. Dezember 2000 wurde der Asteroid wieder gesehen.

Die Wissenschaftler hoffen nun, dass eine mögliche Kollision mit dem Asteroid verhindert werden kann. Etwa mit Kohle oder Glasperlen, die auf die Oberfläche des Gesteinsbrockens aufgebracht werden und damit dessen Reflexionsvermögen ändern. Damit könnte Sonnenlicht die Bahn des Asteroiden ändern. Für bessere Ideen haben die Forscher immerhin noch 867 Jahre Zeit. 

button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen