Sonderthema:
Obama nicht von Castro empfangen

Besuch in Kuba

Obama nicht von Castro empfangen

Ein heftiger Tropenregen und nur Außenminister Bruno Rodriguez am Flughafen in Havanna: Der Empfang von US-Präsident Barack Obama in Kuba ist vielleicht etwas anders ausgefallen, als es dem historischen Anlass gebühren möge. Staatschef Raul Castro wird Obama erst am Montag zu einer längeren Unterredung treffen, dann ist aber auch ein Staatsdinner geplant.

Tropenregen
Venezuelas sozialistischer Präsident Nicolas Maduro oder Boliviens Präsident Evo Morales werden hingegen in der Regel von Raul Castro am Flughafen begrüßt. 2015 auch Frankreichs Präsident Francois Hollande, der sich nicht mit Dissidenten traf - anders als es Obama plant -, und auch die Menschenrechtsverletzungen kaum ansprach.

Obama wurde begleitet von seiner Ehefrau Michelle und den Töchtern Sasha und Malia, bei der Ankunft hielt er den Regenschirm für seine Frau. Auch beim hermetisch abgesicherten Rundgang der Familie Obama durch die Altstadt von Havanna regnete es in Strömen.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen