Video zum Thema Mord-Opfer lebendig aufgetaucht
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Deutschland

Mord-Opfer nach 31 Jahren wieder aufgetaucht

Im Juli 1984 verschwand Petra P. (damals 24) aus Braunschwieg spurlos. Wenig später gestand ein verurteilter Mörder - nachdem sogar bei "Aktenzeichen XY" nach ihr gesucht wurde - sie umgebracht und die Leiche anschließend beseitigt zu haben. Jetzt, 31 Jahre später, tauchte das "Mord-Opfer" lebend wieder auf.

Die heute 55-Jährige lebte in Düsseldorf. Vor wenigen Wochen wurde sie Opfer eines Einbruchs und rief die Polizei. Im Zuge der Ermittlungen gestand "Frau Schneider", dass sie die vermisste Petra P. ist.

Ein Polizeisprecher erklärt: "Es war tatsächlich die vermisste Frau. Sie gab an, in verschiedenen Städten unter falschem Namen gelebt zu haben. Einen Ausweis habe sie nie besessen."

Was ist damals geschehen?
Am 26. Juli 1984 verschwand die Informatikstudentin Petra P. am Heimweg vom Zahnarzt spurlos. Weil an ihrer Bushaltestelle im Jahr zuvor eine 14-Jährige ermordet wurde, geht man wieder an eine Bluttat. Tischlerlehrling Günter K. (damals 19) gesteht den Mord an der 14-Jährigen, Jahre später auch den an Petra P., widerruft sein Geständnis aber wieder. 1989 lassen sie ihre Eltern für tot erklären. Jetzt tauchte Petra P. wieder auf. Wieso sie vor mehr als 30 Jahren ihr altes Leben zurückließ, ist bisher unbekannt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen