Muss Deutschland Hitler-Schulden zahlen? Muss Deutschland Hitler-Schulden zahlen?

Prozess droht

 

 

Muss Deutschland Hitler-Schulden zahlen?

Deutschland droht ein Mega-Prozess. Ein US-Gericht hat entschieden, dass Verbindlichkeiten, die fast 80 Jahre alt sind, eingeklagt werden dürfen. Konkret handelt es sich um Staatsanleihen, die nach dem Ersten Weltkrieg verkauft wurden, um den Aufbau Deutschlands zu finanzieren. Nachdem Adolf Hitler Reichskanzler wurde, wurden die Zahlungen aber eingestellt.

Jetzt will die Firma "World Holdings" (Sitz: Florida) Geld sehen, denn sie sei im Besitz einer "bedeutenden Zahl" von Papieren aus einem Anleihenpaket im Volumen von 208 Mio. Dollar, wie "Financial Times Deutschland" berichtet.

Derzeit geht es allerdings auch noch um die Frage, ob die Papiere nur einen Sammler- oder auch einen realen Wert haben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen