Frauenmord schockt Urlaubsparadies

Nackt & gefesselt:

Frauenmord schockt Urlaubsparadies

Schock in Indonesien. Ein Spaziergänger machte auf Bali die grausame Entdeckung und verständigte sofort die Polizei. Sie fanden eine nackte und gefesselte Frauenleiche vor. Dabei soll es sich laut „Bild“ um die Deutsche Silke B. handeln.

Sie lebte seit Jahren auf Bali in der Ortschaft Tajen. Silke hatte einen Lebensgefährten und einen Sohn. Wer ihr Mörder ist, ist noch unklar. Jedoch führen Spuren zu einem örtlichen Bauunternehmer. Das Opfer soll sich bei ihm wegen Mängel an dem neugebauten Haus beschwert haben. Dadurch soll es zu einem Streit zwischen den beiden gekommen sein, worauf der Mann sie getötet haben soll. Anschließend wurde sie nackt und gefesselt in den Fluss Yeh Ho gelegt.

Offiziell ist das jedoch noch nicht. Laut einem Lokalbericht soll der Verdächtige zwar ein Geständnis abgegeben haben, welches er jedoch widerrief. Daraufhin wurde er aus Mangel an Beweisen wieder auf freien Fuß gesetzt. 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen