Polizisten schießen Unbewaffneten nieder

Augenzeugen-Video

Polizisten schießen Unbewaffneten nieder

Erneut erschüttert ein Fall tödlicher Polizeigewalt die USA. Antonio Zambrano-Montes (35) wurde am Mittwoch in der Kleinstadt Pasco im US-Bundesstaat Washington von drei Polizisten verfolgt und auf offener Straße niedergeschossen. Der aus Mexiko stammende Zambrano-Montes brach, von mehreren Kugeln getroffen, zusammen.

Video zum Thema Polizisten erschießen Flüchtenden

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.



Zeugen filmten mit
Ein von einem Augenzeugen gefilmter Handy-Clip zeigt das fragwürdige Vorgehen der Polizisten. Die Beamten wurden am Nachmittag alarmiert, weil Zeugen einen Mann beobachtet hatten, der auf einem Supermarkt-Parkplatz Steine auf mehrere Autos warf. Drei Polizisten wollten daraufhin Zambrano-Montes verhaften. Der 35-Jährige ergriff jedoch die Flucht. Er lief über die Straße, die drei Polizisten mit gezogenen Waffen hinterher. Auf dem Gehsteig drehte sich Zambrano-Montes den Polizisten zu, schien sich ergeben zu wollen. Doch die Polizisten feuerten aus wenigen Metern Entfernung mehrere Schüsse auf den Mann ab.

"Ich kann nicht glauben, dass sie inmitten der ganzen Autos und Passanten geschossen haben", sagte Augenzeuge Benjamin Patrick. Die Bürgerrechtsorganisation American Civil Liberties Union (ACLU) zeigte sich "sehr beunruhigt". "Nur weil jemand vor der Polizei zu flüchtet und den Anweisungen eines Beamten nicht folgt, kann man ihn doch nicht erschießen. Tödliche Gewalt ist erst als absolut letztes Mittel einzusetzen", so ACLU-Direktorin Kathleen Taylor.

Der Polizeichef kündigte eine Untersuchung an. Die drei involvierten Beamten wurden für die Dauer der Ermittlungen vom Dienst suspendiert.

In den USA waren in den vergangenen Monaten wegen ähnlichen Fällen vzahlreiche Menschen gegen Rassismus und Polizeigewalt auf die Straßen. Sowohl nach dem Tod des unbewaffneten 18-Jährigen Michael Brown in Ferguson als auch nach dem mit einem Würgegriff getöteten Eric Garner in New York entschieden Jurys, dass sich die Polizisten nicht vor Gericht verantworten müssen. Nach den Entscheidungen kam es jeweils zu teils gewaltsamen Protesten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten