Sarde überstand 25 Stunden im Meer

Zwei Fischer starben

© AP

Sarde überstand 25 Stunden im Meer

Nach dem Schiffbruch seines Fischerbootes hat ein 30-jähriger Sarde etwa 25 Stunden allein im Mittelmeer überstanden. Erst hielt er sich ohne Schwimmweste über Wasser, in der Nacht klammerte sich der Mann dann an eine Boje. Er überlebte ohne größeren Schaden. Zuvor hatte er mit ansehen müssen, wie zwei andere Fischer nach dem Kentern des Bootes in der rauen See ertranken.

Er selbst wurde von der Strömung weggetrieben, teilten die Behörden der italienischen Mittelmeerinsel am Montag in Cagliari mit. Der Fischer fand nach stundenlangem Schwimmen schließlich ein Tau im Wasser, das ihn zur Boje führte. Ein viertes Crewmitglied wurde noch vermisst.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen