Unruhen

Schwere nationale Spannungen in Mazedonien

Hunderte muslimische Albaner haben am Donnerstag in der mazedonischen Hauptstadt Skopje die Fundamente eines geplanten 55 Meter hohen orthodoxen Kreuzes zerstört. Die Basis für das christliche Kreuz war in der vergangenen Woche eingeweiht worden. Es ist die Antwort auf einen überdimensionierten Doppeladler, der in einem Nachbarstadtteil von den Albanern errichtet worden war.

Neuer Höhepunkt
Der Doppeladler ist das Nationalsymbol aller Albaner in dieser Region. Damit haben die nationalen Spannungen zwischen albanischen und slawischen Mazedoniern einen neuen Höhepunkt erreicht. Die Albaner machen nach Schätzungen bis zu ein Drittel der zwei Millionen Einwohner Mazedoniens aus.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten