Unglückliche Lotto-Millionärin zieht wieder bei Mama ein

"Fühle mich einsam"

Unglückliche Lotto-Millionärin zieht wieder bei Mama ein

Glück kann man mit Geld nicht kaufen, das musste eine junge Lotto-Gewinnerin aus Edinburgh erkennen. Jane Park war mit nur 17 Jahren Großbritanniens jüngste Lotto-Gewinnerin und hat ihre Million binnen eines Jahres in Handtaschen, einen Hund, eine Brustvergrößerung und ein Haus gesteckt. Im Gespräch mit Medien gab sie jetzt die Kehrseite ihres Ruhmes zu. Die Million habe sie "traurig und einsam" gemacht.

Das erhoffte Traumleben entwickelte sich langsam zu einem Alptraum. Dem britischen Mirror berichtet die inzwischen 21-Jährige: „Ich dachte, der Gewinn würde alles zehnmal besser machen, doch er machte alles zehnmal schlimmer. An den meisten Tagen wünsche ich mir, ich hätte kein Geld. Mein Leben wäre so viel leichter, wenn ich niemals gewonnen hätte. Der Millionengewinn hat mein Leben ruiniert.“

Nun verkaufte Jane sogar ihre 3-Zimmer-Wohnung, um wieder bei ihrer Mutter einzuziehen. Sie fühle sich sehr einsam und wolle nun ihr altes Leben wieder zurück, so die 21-Jährige.

Ihre Enttäuschung mischt sich dabei mit Wut – gegen die Lottogesellschaft. Im Gegensatz zu vielen anderen Ländern darf man in Großbritannien bereits mit 16 Jahren ein „Euromillions“-Los kaufen. Dies sei ein großer Fehler, so Jane, sie will nun die Lotteriegesellschaft wegen Fahrlässigkeit verklagen. Eine Minderjährige könne mit so viel Geld schlichtweg nicht umgehen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten