ABC 7

buzz24

Boot auf Hudsin River gekentert: Bub, 7, stirbt

Artikel teilen

Zwei Menschen, darunter ein siebenjähriger Junge, sind beim Kentern eines Bootes auf dem Hudson River in New York City ums Leben gekommen.

Der tragische Unfall ereignete sich auf dem New Yorker Hudson River. Ein Ausflugsboot kenterte knapp nach dem Start der Tour. Polizei und Feuerwehr zogen zwei Personen aus dem Wasser und kümmerten sich um insgesamt ein Dutzend Menschen.

© ABC 7
ABC 7
× ABC 7

Der Junge und eine 50-jährige Frau wurden unter dem Boot eingeklemmt und kamen ums Leben, so die Beamten. Zwei weitere Personen, darunter der Kapitän des Bootes, befanden sich in kritischem Zustand. Eine weitere Person befand sich in kritischem, aber stabilem Zustand, und sechs weitere waren in stabilem Zustand. Die Fährgesellschaft New York Waterway Ferry teilte mit, dass sie "auf einen Notfall reagierte, als ein privates Boot im Hudson River, nördlich des Fährterminals Pier 79 Midtown, umkippte".

Iaidy Garcia, 28, sagte, er sei auf der New-Jersey-Seite des Hudson River gewesen, als er die Hilferufe der Menschen hörte. Ich sah Menschen im Wasser schreien und rief dann einfach den Notruf an, um sicherzugehen, dass es ihnen gut geht", sagte Garcia der New York Post.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo