Kaliningrad

Kaliningrad

Der gefährlichste Ort der Welt

Artikel teilen

"Vergesst Kaliningrad nicht" warnte der Kremlsprecher Dmitri Peskow kurz nach dem Beginn des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine. 

Kaliningrad, auch die russische Ostee-Exklave genannt, befindet sich zwischen Polen und Litauen und ist für Moskau strategisch sehr wichtig. Dort befindet sich nämlich ein wichtiger Marinestützpunkt der russischen Flotte mit 10.000 Soldaten. Außerdem hat Russland dort auch atomwaffenfähige Raketensysteme stationiert und das macht die NATO zunehmend nervös. 

Kaliningrad ist durch den Suwalki-Korridor vom Belarus getrennt. Damit ist der rund 100 Kilometer lange, direkte Grenzverlauf zwischen Litauen und Polen gemeint. Diese Grenze bildet wiederum auch die einzige Landverbindung der baltischen Staaten Estland, Lettland, Litauen mit den übrigen NATO-Partnern. 

Der derzeit gefährlichste Ort der Welt

Sollte sich der Krieg in der Ukraine auf andere europäische Länder ausweiten, wäre die Suwalki-Lücke laut dem US-amerikanischen Nachrichtenportal Politico wohl eines der ersten Ziele des russischen Präsidenten Wladimir Putin, sollte dieser sich jemals für eine weitere Eskalation entscheiden. 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo