KayneWest/Youtube

buzz24

Nächster Eklat: Kayne West zeigt auf Veranstaltung Pornofilm

Artikel teilen

In einem bizarren Auftritt zeigte Kanye West während eines Treffens Adidas-Führungskräften einen pornografischen Film.

Das Treffen wurde gefilmt und in ein 30-minütiges YouTube-Video mit dem Titel "Last week"eingebettet,, welches am Sonntag auf die Plattform hochgeladen wurde. Das Filmmaterial zeigt West und zwei Vertreter, die mit zwei Adidas-Managern zusammensitzen. Die Konversation begann damit, dass der 45-jährige Rapper und heutige Designer sein Handy horizontal vor die Geschäftsleute hielt, während ein Video abgespielt wurde.

Nach einigen Sekunden fragte einer der Männer: "Ist das ein Pornofilm?", worauf West antwortete: "Ja." "Mein Gott", sagte einer von ihnen. "Komm schon, Mann. Komm schon", sagte schließlich einer der Jungs, als er Wests Arm und Telefon von ihm wegzog.

Der offensichtliche Sinn des Pornofilms war es, eine Parallele zwischen dem Film und seiner Geschäftsbeziehungen mit Adidas herzustellen. "Ich werde nur mit Adidas arbeiten, wenn er der CEO ist", sagte er und deutete auf eines seiner Teammitglieder. "Ihr habt der Firma, dem Geschäft und der Partnerschaft Unrecht getan", fuhr er fort. "Das ganze Konzept dieses Videos ist, dass der Mann betrogen hat und das Mädchen dann sagte: 'Nun, dann werde ich das tun, was dein schlimmster Albtraum ist.

"Das ist euer schlimmster Alptraum", sagte er und sah die Verantwortlichen direkt an. "Euer schlimmster Albtraum ist nicht, dass ich euch schlage. Euer schlimmster Alptraum ist nicht, dass ich den Porno spiele. Euer schlimmster Albtraum ist nicht, dass ich schreie. Das haben wir alles schon gemacht."

Er deutet auf den Mann, den er als CEO haben will, und sagt: "Das ist euer schlimmster Albtraum." Er zeigte auf sein anderes Crew-Mitglied und fügte hinzu: "Und dann der schlimmste Albtraum Nr. 2." "Ist das Ihr Traum oder ein Albtraum? Was machen wir hier?", fragte einer der Adidas-Manager.

Ein Mann aus Wests Anhang führte aus, dass West vor kurzem seine Partnerschaft mit Gap beendete, weil der Einzelhandelsriese sein Versprechen, bestimmte Styles herauszubringen und spezielle Yeezy-Gap-Stores zu eröffnen, nicht wie geplant eingehalten habe.

Dann stand West auf und sagte, er sei "der König der Kultur" und fügte hinzu: "Unsere Armee ist so gut vorbereitet. Dies ist eine andere Ebene der nuklearen Aktivität, von der sich niemand erholen wird. Danach stürmte der Rapper aus dem Saal.

Es bleibt abzuwarten ob West seine Verträge mit Adidas tatsächlich auslaufen lässt und diese nicht verlängern wird.

 

 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo