200 ungebetene Partygäste wegen Facebook

Social Network-Einladung

200 ungebetene Partygäste wegen Facebook

40 Polizisten brauchten 3 Stunden, um die Gäste nachhause zu schicken.

Den 18. Geburtstag wird eine Facebook-Userin aus Deutschland wohl ihr ganzes Leben nicht mehr vergessen. Dabei hatte sie an der bösen Überraschung eigentlich keine schuld. Denn es war einer ihrer Freunde der die Party-Einladung auf Facebook veröffentlichte.

200 statt 20 Gäste
Das Ergebnis dieser Veröffentlichung war, dass die Schülerin aus Hohenbrunn bei München die Polizei zu Hilfe rufen musste. Statt der etwa 20 geladenen Gäste standen am Sonntagabend plötzlich rund 200 vor der Tür, wie die Polizei nun mitteilte. Die 18-Jährige verständigte daraufhin die Polizei.

Mühsames Aufräumen
40 Beamte waren drei Stunden lang damit beschäftigt, die ungebetenen Besucher nach Hause zu schicken. Sie erklärten, dass nicht die Gastgeberin sondern einer ihrer Bekannten für die öffentliche Einladung im Online-Portal verantwortlich war.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten