Google erweitert Büchersuche

Online-Bibliothek

Google erweitert Büchersuche

Suchmaschinenriese Google baut seine online Büchersuche aus: Anwender können jetzt auch eigene Bibliotheken anlegen.

Google hat seine Büchersuche Google Books um zahlreiche Funktionen erweitert. Das teilte das Unternehmen gestern mit. Ab sofort können beliebige Bücher in einer eigenen Bibliothek gesammelt werden - unter der Voraussetzung, dass das Buch als digitale Version verfügbar ist. Per Volltextsuche lassen sich bestimmte Stellen in Büchern jetzt schneller finden.

Kommentierte Online-Bücher
Unter der Rubrik "My Library" kann der Anwender Anmerkungen zu einzelnen Passagen eines Buches machen. Außerdem besteht die Möglichkeit, die eigene Bibliothek auch anderen Usern zugänglich zu machen und die erfassten Bücher dann gemeinsam zu besprechen. Wenn ein Buch oder Text neu aufgenommen wird, kann dies via RSS-Feed anderen Nutzern mitgeteilt werden.

Vollzugriff nur mehr gegen Bezahlung?
Gerüchten zufolge soll es in den kommenden Wochen weitere Neuerungen bei der Buchsuche geben. Es besteht die Möglichkeit, dass die Nutzer künftig für einen Vollzugriff auf ein Buch bezahlen müssen. Die Verlage bestimmen über den Preis und teilen sich die Einnahmen mit Google, so die angeblichen Pläne. Bei Büchern, die bereits ohne Copyright verfügbar sind, gibt es ab sofort auch die Möglichkeit, ganze Textabschnitte zu kopieren und an andere weiterzuleiten.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten