Magna-Übernahme

Samsung eröffnete Werk in Graz

Nun sollen innovative Batterien für Elektroautos hergestellt werden.

Samsung SDI hat am Dienstag (12. Mai) in Zettling nahe der steirischen Landeshauptstadt Graz die Samsung SDI Battery Systems (SDIBS) offiziell eröffnet. Damit schließt der Weltkonzern eine Vereinbarung zur Übernahme der Magna-Batteriesparte ab, die mit Magna International im Februar dieses Jahres getroffen wurde ( wir berichteten ). Durch die Verbindung der Führungsposition von Samsung SDI bei Batteriezellen mit der Expertise von Magna im Bereich Batterie-Packs sollen sich vor allem die Kapazitäten für entsprechende Lösungen für Elektrofahrzeuge erweitern.

>>>Nachlesen: Samsung kauft steirisches Autobatterie-Werk

Gründe für die Übernahme
Die bewährte Technologie von Magna , die Präsenz in zentralen Automobilmärkten sowie die nachweislichen Erfolge mit Batterie-Packs für internationale Automobilhersteller sollen nun dazu beitragen, dass Samsung SDI sich in den schnell wachsenden Märkten in Europa, Nordamerika und China Kunden sichern kann.

>>>Nachlesen: Magna zeigt Hybrid-Sportwagen

264 Mitarbeiter
Im Rahmen der Übernahme haben die Koreaner die gesamte Batteriesparte von Magna Steyr unter ein einheitliches Dach gebracht. Dazu gehören 264 Mitarbeiter, Fertigungs- und Entwicklungsstandorte sowie bestehende Geschäftskontakte.

>>>Nachlesen: Jaguar will Elektroauto in Graz bauen

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten