Wiener bekam Fliese statt Smartphone

Betrug am Flohmarkt

Wiener bekam Fliese statt Smartphone

Verkäufer tauschte Handy beim Verpacken gegen Bodenfliese aus.

Neuerlicher Betrug mit einem Smartphone : Wie nun bekannt wurde, ist am gestrigen Sonntag um 12:27 Uhr die Polizei wegen eines Betruges zu einem Flohmarkt in Wien-Simmering geschickt worden. Ein Käufer war mit einem der Standverkäufer in Streit geraten, da ihm dieser anstatt des gewünschten Mobiltelefons eine Bodenfliese verkauft hatte.

Beim Verpacken ausgetauscht
Zuvor hatte sich der Käufer das gewünschte Modell genau angesehen. Während der Bezahlung bot der Verkäufer an, das Handy in eine Verpackung zu geben und überreichte anschließend die Ware. Der Kunde zahlte und verließ den Flohmarkt. Dabei öffnete er die Verpackung und fand kein Handy sondern eine Bodenfliese vor. Um den Händler zur Rede zu stellen, kehrte er zu dem Stand zurück und stieß dabei auf einen Zeugen, dem ähnliches passiert war.

Anzeige
Der hinzugekommene Flohmarktbesucher rief die Polizei und gab an, vor einiger Zeit selbst Opfer eines Betruges durch den Verkäufer geworden zu sein. Der Mann hatte demnach statt zweier Mobiltelefone zwei täuschend echt aussehende Attrappen erhalten. Der 37-jährige Flohmarktverkäufer zeigte sich in dem aktuellen Fall geständig, den zurückliegenden Betrug stritt er ab. Das gewünschte Handy hat der am Sonntag geprellte Käufer dennoch nicht erhalten, das Smartphone wurde nämlich von der Polizei sichergestellt.

>>>Nachlesen: Käufer bekam Lehm statt einem iPad

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten