Anonymous startet Großangriff gegen Sony

Durchgeplante Attacke

Anonymous startet Großangriff gegen Sony

U.a. sollen alle Songs im Sony Music Store kostenlos verfügbar sein.

Das Hackerkollektiv Anonymous sorgt erneut für Schlagzeilen. Dieses Mal rückt einmal mehr Sony in das Interesse der Hacker. Denen gefiel es nämlich gar nicht, dass sich Sony zuerst für das umstrittene Internetgesetz SOPA aussprach, wegen dem am Mittwoch unter anderem die englischsprachige Seite von Wikipedia für 24 Stunden offline war . Zwar zog der japanische Elektronikriese seine Unterstützung mittlerweile wieder zurück, diese Maßnahme scheint jedoch zu spät zu kommen. Denn am Montag (23. Jänner) startet ein Großangriff.

Organisierter Angriff
Laut einem Bericht des SC Magazine kann bei der geplanten Attacke von Chaos keine Rede sein. Im Gegensatz zu bisherigen Anonymous-Angriffen ist dieses Mal alles streng durchgeplant. So wurden unterschiedliche Einheiten zusammengestellt. Jede von ihnen ist für eine spezielle Aufgabe zuständig. Konkret haben die Hacker  "sony.com" und den Sony Music Store im Visier. Anonymous will die beiden Seiten mit illegalen BitTorent-Dateien "bombardieren". Dadurch sollen die User Filme und Lieder, die eigentlich zu bezahlen wären, kostenlos herunterladen können. Darüber hinaus werden die Preise für Songs und Alben im Music Store einfach auf "null" gesetzt.

Aktion "Playload"
Damit die Aktion "Payload" planmäßig über die Bühne gehen kann, wurden die drei Hauptgruppen "Eta", "Theta" und "Zeta" gegründet. Erstere setzt die Preise im Music Store auf null, zweitere soll die erwarteten Gegenattacken von Sony abwehren  und Zeta kümmert sich um das Hochladen der BitTorrent-Daten.

Neben diesen Gruppen gibt es noch vier weitere - nicht ganz so wichtige - Teams (Alpha, Beta, Delta und Gamma), an denen sich laut Anonymous jeder beteiligen kann. Sie sollen möglichst alle SOPA-Vorgaben verletzen. Team "Alpha" ist für das Sammeln der Torrents zuständig, "Beta" für die Präsentation der Dateien,  "Gamma" soll Daten der Sony-Geschäftsführung ins Netz stellen und "Delta" erarbeitet ein offizielles Statement.

PlayStation Network
Anonymous ist vom Gelingen der Aktion voll und ganz überzeugt. So verwiesen die Hacker in ihrer Ankündigung darauf, dass es ihnen im Vorjahr bereits gelungen sei das PlayStation-Network zu erobern . Wie berichtet, wurden damals Daten von 100 Millionen Nutzern geklaut.

Technik-Trends 2012

Diashow: Fotos von den Technik-Trends 2012

Fotos von den Technik-Trends 2012

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten