Neues iPhone kommt am 10. September

Termin durchgesickert

Neues iPhone kommt am 10. September

Nur noch etwas mehr als drei Wochen bis zum wichtigsten Tag des Jahres für Apple-Fans: Am 10. September sollen die neuen iPhones präsentiert werden, wie jetzt anhand ­eines Screenshots durchsickerte. Und zwar ist dieses Datum in der aktuellen ­Beta-Version des iPhone-Betriebssystems iOS 13 für Entwickler auf dem Symbol der Kalender-App zu sehen. Das berichtet die brasilianische Website iHelp. Vor einem Jahr wurde dort das Datum 12. September angezeigt – der Tag, an dem Apple die damals neuen iPhone-Modelle XS und XR vorstellte.

Es soll wieder drei neue iPhone-Modelle geben

Über den 10. September als Stichtag für die iPhone-Präsentation war bereits zuvor spekuliert worden. Erwartet werden für die neue 11. iPhone-Generation wieder drei Modelle. Apple dürfte auf neue Bezeichnungen setzen. Die römische Ziffer soll aus dem Namen verschwinden (das letzte iPhone hieß ja „X“ für „10“). Die kommenden iPhones sollen wieder schlicht „11“ heißen, will der gewöhnlich gut informierte Twitter-Account Coin X wissen. Und der Zusatz „Max“ für das größere Modell könnte durch „Pro“ ersetzt werden. Demnach würden die neuen Geräte iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11R heißen.

Das Design der Kult-Smartphones soll im Wesentlichen gleich bleiben. Aber die Geräte dürften einen neuen A13-Prozessor bekommen. Und die beiden Top-Modelle der 2019er-iPhone-Generation sollen eine Triple-Kamera bekommen.

Verkaufsstart dann am 
20. oder 27. September

Aus Bildern der Beta-Version von iOS 13 geht auch hervor, dass das neue Betriebssystem für alle unterstützten Geräte am 23. September veröffentlicht werden könnte. Als möglicher Termin für den Verkaufsstart des iPhone 11 gilt der 20. September, oder eine Woche später, am 27.

 

Trump will mit Apple-Chef essen gehen: ›Riesige Summen‹ erwartet

Laut US-Präsident Donald Trump will Apple in den USA „riesige Summen“ investieren. Trump schrieb Freitagabend auf Twitter, er werde sich mit Apple-Chef Tim Cook zum Abendessen treffen. „Sie werden riesige Summen Geld in den USA ausgeben. Großartig!“, fügte Trump hinzu. Im Vorjahr hat Apple in den USA 60 Mrd. Dollar investiert und 90.000 Mitarbeiter beschäftigt. Zu dem von Trump angekündigten Essens-Date mit Cook äußerte sich Apple zunächst nicht. Trum und Cook haben sich bereits mehrmals informell getroffen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten