Apple dürfte rosige Zukunft bevorstehen

Eindeutiges Zeichen

Apple dürfte rosige Zukunft bevorstehen

Wenn dieser Mann auf eine Firma setzt, kann nicht viel schiefgehen.

Nachdem  Apple  in dieser Woche  beeindruckende Quartalszahlen  vorgelegt hat, darf sich der Konzern offenbar auch in Zukunft auf ein florierendes Geschäft einstellen. Denn wie nun bekannt wurde, hat der Starinvestor Warren Buffett seinen Anteil an dem US-Konzern massiv ausgebaut. Und wer den Multi-Milliardär kennt, weiß, dass er nur in Firmen investiert, von deren Erfolg er voll und ganz überzeugt ist. Wie Buffett nun dem TV-Sender CNBC sagte, hat er von Jänner bis März 75 Millionen Apple-Aktien gekauft.

>>>Nachlesen:  Das iPhone ist alles andere als tot

Jetzt zweitgrößter Aktionär

Damit erhöht sich  sein Anteil am iPhone-Hersteller  nach Berechnungen von Reuters auf 4,7 Prozent nach 3,3 Prozent Ende Dezember. Die hinter Buffett stehende Investmentfirma Berkshire Hathaway überholte damit die Anteilseigner State Street und BlackRock und stieg zum zweitgrößten Aktionär von Apple auf. Größter Aktionär ist nach Reuters-Daten die Investmentgesellschaft Vanguard.

>>>Nachlesen:  Leak: Fotos zeigen das iPhone SE 2

Buffets Anteil ist 42 Mrd. Dollar wert

Der Apple-Anteil von Buffett - mittlerweile gehören ihm 240 Millionen Aktien - ist gut 42 Mrd. Dollar (35 Mrd. Euro) wert. Die Aktien des US-Smartphonekonzerns notierten am Freitag im vorbörslichen Handel an der Wall Street 0,8 Prozent höher bei 178 Dollar. Berkshire veröffentlicht seine Beteiligungen an Firmen in der Regel in den Quartals- und Jahresberichten. Der Bericht des ersten Quartals soll am Samstag publiziert werden.

>>>Nachlesen:  Neues 6,1-Zoll iPhone soll nur 450 € kosten

>>>Nachlesen:  Warren Buffett glaubt fest an Apple

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten