Apple zeigt iOS 14 am 22. Juni

Termin für WWDC

Apple zeigt iOS 14 am 22. Juni

In diesem Jahr geht die Entwicklerkonferenz rein virtuell über die Bühne.

Apple  hat am Mittwoch angekündigt, dass seine jährliche Worldwide Developers Conference (WWDC) ab dem 22. Juni 2020 erstmals rein virtuell stattfinden wird. Grund für diese Änderung ist natürlich die Coronavirus-Pandemie. Bei der jährlichen Entwicklerkonferenz dreht sich immer alles um die Software-Neuheiten des Konzerns. Bei den Nutzern dürfte im Rahmen der Eröffnungskeynote die neue iOS-Version für das größte Interesse sorgen. Die neueste Hardware für  iOS 14  - das  iPhone 12  - wird dann für Herbst erwartet.

>>>Nachlesen:  iPhone 12: Apple verschiebt Massenfertigung

Alle Betriebssysteme

Neben der Zukunft von iOS wird Apple auch die neuesten Entwicklungen bei iPadOS, macOS, watchOS und tvOS präsentieren. "Die WWDC20 wird unsere bisher größte Veranstaltung sein, die unsere globale – mittlerweile aus mehr als 23 Millionen bestehende – Entwicklergemeinde auf einzigartige Art und Weise für eine Woche im Juni zusammenbringt, um sich über die Zukunft der Apple-Plattformen zu informieren", so Phil Schiller, Senior Vice President of Worldwide Marketing von Apple, in einer Aussendung.

>>>Nachlesen:  iOS-14-Leak: iPhone bekommt neuen Homescreen

Tipp für Entwickler

Entwicklern wird empfohlen, die Apple Developer App herunterzuladen, in der im Juni zusätzliche Informationen zum WWDC20-Programm — einschließlich Keynote und Details zur Platform State of the Union, Session- und Labzeiten und mehr — geteilt werden. Diese Informationen werden auch auf der Apple Developer Website und per E-Mail zur Verfügung gestellt.

>>>Nachlesen:  Apple hat ein neues MacBook Pro 13" am Start

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten