iPhone 11 (Pro), Apple Watch 5 & iPad 7 sind da

Neuheiten-Feuerwerk bei Apple

iPhone 11 (Pro), Apple Watch 5 & iPad 7 sind da

Apple hat bei seiner Herbst-Keynote ein Hardware-Neuheiten-Feuerwerk gezündet.

Apple hat im Rahmen seiner großen Herbst-Keynote (Live-Ticker auf Seite 2) ein Neuheiten-Feuerwerk gezündet. Überraschungen blieben jedoch aus. Fans, die auf ein „One more thing“ gewartet haben, wurden enttäuscht. Alle anderen kamen jedoch auf ihre Kosten. Denn in Sachen Hardware gab es ein neues iPad, eine neue Apple Watch sowie drei neue iPhones. Zudem hat Apple die Preise und den Starttermin für sein Spiele-Abo Apple Arcade und seinen Videostreaming-Dienst Apple TV+ verraten.

>>>Nachlesen:  Apple TV+ greift mit Kampfpreis Netflix & Co. an

iPhones

Die drei neuen iPhones hören wie erwartet auf die Bezeichnung iPhone 11. Beim Nachfolger des XR gibt es keinen Namenszusatz. Die Nachfolger von iPhone XS und XS Max heißen iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max. Allen gemein ist der neue A13 Bionic Chip. Dieser wird im 7-Nanometer-Verfahren hergestellt und übertrumpft seinen ohnehin bereits sehr schnellen Vorgänger noch einmal deutlich. Rechenperformance und Grafikleistung wurden deutlich verbessert. Auf 5G verzichtet Apple jedoch. Die neuen iPhones verfügen "nur" über den neuesten LTE-Standard.

Bei den Preisen gibt es eine Überraschung. Denn das iPhone 11 wird sogar günstiger als das iPhone XR. Hier geht es jetzt ab 799 Euro los. Die beiden Top-Modelle starten hingegen weiterhin bei 1.149 (iPhone 11 Pro mit 64 GB) bzw. 1.249 Euro (iPhone 11 Pro Max mit 64 GB). Das teuerste Modell, ein 6,5 Zoll iPhone mit 512 GB schlägt mit 1.649 Euro zu Buche. Die neuen iPhones kommen am 20. September auf den Markt und können ab 13. September (diesen Freitag) vorbestellt werden.

iPhone 11

Das iPhone 11 setzt auf ein verbessertes 6,1 Zoll großes LCD-Display (Liquid Retina). Weitere Neuerung an der Frontseite ist die 12 MP TrueDepth-Kamera für Face ID. Diese kann nun auch Videos in 4K-Qualität und Zeitlupen-Videos aufnehmen. Größte Neuerung stellt die Dual-Hauptkamera auf der Rückseite dar. Sie setzt auf ein 12 MP Hauptmodul und ein 12 MP Ultraweitwinkelobjektiv. Zudem verfügt sie über ein zweifaches optisches Zoom.

Auch die Kamera-App wird um neue Funktionen ergänzt. Neu sind Smart-HDR und ein Proträtmodus, der den Hintergrund automatisch herauszieht. Ein spezieller Nachtmodus für Aufnahmen im Dunkeln ist ebenfalls an Bord. Der Blitz leuchtet 36 Prozent heller. Über eine neue KI-Funktion namens „Semantic Rendering“ sollen die Fotos automatisch verbessert werden. Videos werden auf Wunsch in 4K-Qualität aufgenommen (60 Bilder pro Sekunde). Zeitlupenclips sind ebenfalls möglich. Völlig neu ist Extended Dynamic Range für Videos. Und im Foto-Modus kann man nun blitzschnell ein Video erstellen.

Weiters ist das iPhone 11 bis zu einer halben Stunde wasserfest und hält bei der Laufzeit um eine Stunde länger durch als das iPhone XR. Das ist insofern beachtlich, da das XR das iPhone mit der bisher längsten Laufzeit war. In Anbetracht der Verbesserung kann sich der um 50 Euro gesunkene Einstiegspreis sehen lassen. Insgesamt stehen vier Farben zur Auswahl.

iPhone 11 Pro

Für das iPhone 11 Pro und das iPhone 11 Pro Max verspricht Apple echte Wunderdinge. Die 5,8 und 6,5 Zoll große Variante vertraut auf ein neues OLED-Panel, das trotz besserer Helligkeit weniger Energie verbrauchen soll. In Kombination mit dem sparsameren A13-Prozessor soll das Pro um vier Stunden länger durchhalten als das XS und das Pro Max soll das XS sogar um fünf Stunden übertreffen. Wichtigste Neuerung ist aber auch hier die Hauptkamera. Bei dieser vertraut Apple erstmals auf drei Linsen, die jeweils mit 12 MP auflösen  - Standard-Brennweite, Teleobjektiv und Ultra-Weitwinkel.

Bei den Pro-Modellen sollen mit der neuen Funktion "Deep Fusion" besonders hochwertige Aufnahmen durch die Auswertung mehrerer Bilder entstehen. Die Kameras nehmen dafür neun Fotos mit verschiedenen Einstellungen auf und setzten daraus "Pixel für Pixel" ein Bild zusammen, wie Marketing-Chef Phil Schiller am Dienstag erläuterte. Deep Fusion folgt jedoch erst etwas später. Laut Apple soll das Software-Update im Herbst ausgerollt werden. Die neue Kamera soll auch die Erstellung professioneller Videos ermöglichen. Auch dabei werden die drei Kameras bestmöglich aufeinander abgestimmt. 4K-Videos sind mit 60 Bilder pro Sekunde möglich. iOS 13 verfügt sogar über ein neues Videoschnittprogramm (inklusive Cropping und Scaling).
 
Die beiden Pro Modelle sind wasserfest und erstmals in der neuen Farbe "Midnight Green" erhältlich.
 

Apple Watch Series 5

Bei der fünften Generation der Apple Watch bleibt der Bildschirm erstmals die ganze Zeit an. Bisher war normalerweise schwarz, um Strom zu sparen, und sprang erst an, wenn der Bewegungssensor erkannte, dass der Arm hochgehoben wird. Für die Funktion setzt Apple bei der "Series 5" der Smartwatch ein neues Display ein, das weniger Strom verbraucht. Die Batterie soll damit 18 Stunden durchhalten. Die Uhr bekommt auch einen Kompass. Die Notruf-Funktion funktioniert nun unabhängig vom iPhone in allen Ländern. Die Alu-Gehäuse werden ab jetzt aus Recycling-Aluminium hergestellt. Erstmals gibt es Gehäuse aus Titan und wieder auch aus Keramik. Zudem gibt es wieder spezielle Nike-Modelle. Auch die neuen Uhren kommen am 20. September auf den Markt. In Österreich ist die Apple Watch Series 5 ab 479 Euro zu haben. Die Version mit LTE-Modul und integrierter eSIM ist ab 579 Euro zu haben.
 
 
Apple behält auch die Series 3 aus dem Jahr 2017 im Programm und verkauft sie nun für 199 Dollar - das ist der bisher günstigste Preis für eine Apple Watch.
 

iPad 7

Eine weitere Hardware-Neuheit gibt es bei den Tablets. Apple setzt bei seinem meistverkauften iPad erstmals auf ein größeres Display. Der Touchscreen wächst von 9,7 auf 10,2 Zoll. Darüber hinaus unterstützt das neue iPad 7 den Apple Pencil (Eingabestift) und verfügt ersmals über Apples Smart-Connector. Damit lässt sich nun auch Apples Smart-Keybord problemlos andocken. Als Prozessor kommt der A10 Fusion-Chip zum Einsatz. Bei den iPad Pro Modellen ist bereits der A12 Prozessor verbaut, doch diese sind dafür auch deutlich teurer.

Der Rotstift macht sich auch am Festhalten des Home-Buttons bemerkbar. Das iPad 7 vertraut weiterhin auf Touch ID und muss deshalb auf ein rahmenloses Display verzichten. In Österreich kostet das iPad 10,2 Zoll mindestens 379 Euro.

Seite 2: Der spannende Live-Tiicker zum nachlesen.
 
 

 20:46

Vielen Dank!

Damit möchten wir uns einmal mehr den Tausenden Lesern bedanken. Wir machen uns an die Zusammenfassungsstory(s). Diese werden Sie in Kürze an dieser Stelle finden.

 20:44

Kein "one more thing"

Nun hat der Apple-Chef die Keynote beendet. Auf ein "One More Thing" haben Apple-Fans also einmal mehr umsonst gewartet. Dennoch kann sich das Neuheiten-Feuerwerk sehen lassen. Neben den neuen Diensten gab es ein neues iPad, eine neue Apple Watch sowie drei neue iPhones.

 20:41

Tim Cook zieht Bilanz

Tim Cook kehrt auf die Bühne zurück und fasst die Keynote noch einmal zusammen: Apple Arcade, Apple TV+, iPad 7, Apple Watch Series 5, iPhone 11 und iPhone 11 Pro Max.

 20:39

Nächster Punkt: Apple Store

Nun geht es um die Apple Stores. Hier steht jener in der 5th Avenue in New York im Mittelpunkt. Dieser wird am 20. September neu eröffnet - also genau wenn die neuen iPhones und die Apple Watch 5 in den Handel kommen.

apple-iphone-keynote20.jpg

 20:34

Verfügbarkeit und Preise

In den USA kostet das iPhone 11 Pro 999 US-Dollar, das iPhone Pro Max 1.099 Dollar. Vorbestellbar sind die Geräte ab Freitag, in den Handel kommen sie am 20. September 2019. Die Euro-Preise sollten in Küzre nachgereicht werden. Hier warten wir noch auf die Mitteilung von Apple.

apple-iphone-keynote16.jpg

 20:32

Face ID und wasserfest

Das iPhone 11 Pro verfügt ebenfalls über die neue 12 MP Kamera und ist wasserfest sowie staubgeschützt.

 20:27

Videos

Die neue Kamera soll auch die Erstellung professioneller Videos ermöglichen. Auch dabei werden die drei Kameras bestmöglich aufeinander abgestimmt. iOS 13 verfügt sogar über ein neues Videoschnittprogramm (inklusive Cropping und Scaling).

apple-iphone-keynote15.jpg

 20:22

Künstliche Intelligenz (KI)

Mit der neuen Funktion "Deep Fusion" setzt die neue Kamera auch auf maschinelles Lernen. Dabei werden 9 Fotos aufgenommen - einige bereits bevor der Nutzer überhaupt den Auslöser drückt. Die KI rechnet die Aufnahmen dann zum bestmöglichen Foto zusammen. Deep Fusion folgt jedoch erste etwas später. Laut Apple soll das Software-Update im Herbst ausgerollt werden.

 20:20

Das Setup umfasst einen Hauptsensor sowie ein Ultraweitobjektiv und eine Telelinse. Nun werden einige Fotos gezeigt, die von Profi-Fotografen aufgenommen werden. Die Aufnahmen sehen ziemlich beeindruckend aus. Sie sind extrem detailreich und überzeugen mit natürlichen Farben.

 20:18

Triple-Kamera

Laut Apple verdient das iPhone seinen Namenszusatz "Pro" (Abkürzung für Professional) vor allem aufgrund seiner neuen Triple-Kamera. Die drei Linsen lösen jeweils mit 12 MP auf.

apple-iphone-keynote17.jpg

 20:17

Längere Laufzeit

Das iPhone 11 Pro hält vier Stunden länger durch als das iPhone XS und das iPhone 11 Pro Max schlägt seinen Vorgänger bei der Laufzeit um ganze fünf Stunden.

 20:15

A13 Bionic

Das iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max profitieren ebenfalls vom neuen A13 Bionic Chip. Der SoC ist laut Apple in der Lage, eine Trillionen Berechnungen pro Sekunde (!) auszuführen. Der Vierkern-Prozessor wird im 7-Nanometer-Verfahren hergestellt.

 20:12

Neue Display-Technik

Apple setzt beim iPhone 11 Pro (Max) auf ein neues OLED-Panel. Es ist heller, aber dennoch effizienter. Apple nennt es "Super Retina XDR Display".

apple-iphone-keynote14.jpg

 20:10

Soll seinem Namen gerecht werden

Das iPhone 11 ist das erste iPhone, das auf den Namenszusatz "Pro" hört. Diesem soll es gerecht werden. Wie erwartet ist es in zwei Größen (5,8 und 6,5 Zoll) erhältlich. Die Farbpalette umfasst nun vier Töne - neu ist Grün.

apple-iphone-keynote13.jpg

 20:08

Nächster Punkt: iPhone 11 Pro

Nun ist endlich das Top-Modell an der Reihe und es verfügt über eine Triple-Kamera.

 20:07

Kampfpreis bei Apple

Apple verkauft das iPhone 11 günstiger als das iPhone XR - in den USA startet es ab 699 Dollar.

 20:03

Längere Laufzeit

Das iPhone XR war das iPhone mit der längsten Laufzeit. Doch das iPhone 11 setzt noch einen drauf. Laut Apple hält es noch einmal eine Stunde länger durch. Neben der Kamera zählt für viele Smartphone-Käufer die Akkuleistung zum wichtigsten Kaufkriterium.

apple-iphone-keynote12.jpg

 20:00

A13 Bionic Prozessor

Der neue A13 Bionic Chip soll den ohnehin sehr schnellen Voränger noch einmal deutlich übertrumpfen - sowohl bei der Performance als auch bei der Grafik. Apple demonstriert den Fortschritt mit folgendem Vergleich (siehe Foto). Galaxy S10+ und P30 Pro stinken dagegen ziemlich ab. Zur Erinnerung: Wir sind hier noch beim iPhone 11 - nicht bei den Pro-Modellen. Diese werden aber ebenfalls auf den A13-Prozessor setzen:

apple-iphone-keynote11.jpg

 19:59

Verbesserte Frontkamera

Die vordere TrueDepth-Kamera für Face ID bietet nun 12 MP. Auch mit ihr lassen sich 4K und Zeitlupenvideos aufnehmen.

 19:56

Bessere Videos

Videos werden in 4K-Qualität aufgenommen (60 Bilder pro Sekunde). Zeitlupenclips sind ebenfalls möglich. Völlig neu ist Extended Dynamic Range für Videos. Und im Foto-Modus kann man nun blitzschnell ein Video erstellen. Ziemlich praktisch falls man es sich anders überlegt und in Eile ist.

apple-iphone-keynote10.jpg

 19:53

Angepasste Kamera-App und besserer Blitz

Die Kamera-App hat eine neue Funktion für die Ultrawide-Aufnahmen. Hinzu komme Smart-HDR und eine Proträtmodus, der den Hintergrund automatisch herauszieht. Auch ein Nachtmodus für Aufnahmen im Dunkeln ist endlich an Bord. Der Blitz leuchtet 36 Prozent heller.

 19:50

Neuerungen

Das LCD-Display misst nach wie vor 6,1 Zoll. Die Dual-Kamera setzt auf ein 12 MP Hauptmodul und ein 12 MP Ultraweitwinkelobjektiv. Zudem verfügt sie über ein zweifaches optisches Zoom. Darüber hinaus ist nun Dolby Atmos mit an Bord. Das dürfte für einen besseren Sound sorgen.

 19:50

Das iPhone 11 ist da!

Apple zeigt das iPhone 11 - dabei handelt es sich um den Nachfolger des iPhone XR. Es kommt wie erwartet mit einer Dual-Kamera.

apple-iphone-keynote9.jpg

 19:47

Nächster Punkt: iPhone

Nun bricht im Saal Jubelstimmung aus - das iPhone seht als nächstes am Programm.

 19:42

Neue Gehäuse

Für die Apple Watch 5 gibt es neue Gehäuse aus voll recyletem Aluminium und aus Titan. Hinzu kommt eine in weiß erhältliche Keramikvariante. Auch neue Nike-Modelle gibt es. Die Apple Watch 5 startet am 20. September und ist kurz nach der Keynote bestellbar - US-Preis: ab 399 Dollar. Der Preis für die Apple Watch Series 3 sinkt gleichzeitig auf 199 US-Dollar.

apple-iphone-keynote8.jpg

 19:40

Neue Apps und Watchfaces

Das Angebot an Watchfaces wurde erneut ausgebaut. Die Anzeigen wurden auch an das neue Display angepasst. Darüber hinaus gibt es neue Apps für Sport und Notfallsituaitonen. Künftig kann man über die Uhr international Hilfe rufen - auch wenn das iPhone nicht mit dabei ist.

 19:39

Effizienter

Obwohl die Apple Watch die Uhrzeit nun ständig anzeigt, soll sie länger laufen. Der Prozessor und das Display arbeiten effizienter. In voller Helligkeit leuchtet der Touchscreen aber erst, wenn man den Arm hebt.

apple-iphone-keynote7.jpg

 19:37

Neue Apple Watch Series 5

Apple greift mit der fünften Generation seiner erfolgreichen Smartwatch an. Die Apple Watch Series 5 soll wieder deutlich verbessert worden sein. Sie verfügt u.a. über ein Allways-on-Display.

 19:33

Präsentation geht weiter

Nun geht es mit der Präsentation weiter. Hier werden neue Gesundheits-Features der Apple Watch präsentiert. An einer von Apple durchgeführten Herzstudie nahmen 400.000 Personen teil. Nun starten drei neue Studien: zum Hören, zur Gesundheit von Frauen und zu Bewegung & Sport.

apple-iphone-keynote6.jpg

 19:30

Im Fitness-Einsatz

Nun kommen noch Nutzer zu Wort, die die Apple Watch als Fitness-Gadget verwenden. Sie zeigen ihre großen Fortschritte beim Laufen, Abnehmen, etc. Alle sind davon überzeugt: Ohne dem Wearable hätten sie das nicht geschafft. Hätten sie was anderes gesagt, wären sie in dem Video aber wohl kaum zu sehen gewesen sein.

 19:29

Nächster Punkt: Apple Watch

Nun geht es mit der Apple Watch weiter. Hier gibt es zum Einstieg ein Video, in dem sich zahlreiche Nutzer der Smartwatch zu Wort melden. Sie bedanken sich bei Apple für die Hilfe. Dank der EKG-Funktion dürfte sie bereite zahlreiche Leben gerettet haben.

 19:28

Preis und Verfügbarkeit

In den USA kann das neue iPad 7 noch heute bestellt werden. Los geht es ab 329 Dollar. In den Handel kommt es Ende September.

apple-iphone-keynote5.jpg

 19:25

Weiter mit Touch ID

Trotz des Upgrades stattet Apple sein Einstiegs-Tablet weiter mit Home-Button und Touch ID aus. Ein rahmenloses Display und Face ID wie bei den Pro-Modellen ist also nicht mit dabei. Dafür ist nun der Smart-Connector für Apples Smart-Keybord mit an Bord. Gleiches gilt für den Support des Apple Pencil (Eingabestift).

 19:22

Neues iPad 7

Die siebte Generation des Einstiegs-iPads verabschiedet sich vom 9,7 Zoll Display. Künftig ist hier ein 10,2 Zoll Touchscreen dabei. Der Prozessor soll doppelt so schnell sein als beim iPad 6.

apple-iphone-keynote4.jpg

 19:21

Nächster Punkt: iPad

Nun geht es mit dem iPad weiter. Diese bekommt wie berichtet erstmals ein eigenes Betriebssystem namens iPadOS.

 19:18

Starttermin und Kampfpreis

Apple TV+ wird am 1. November 2019 in über 100 Ländern starten. Und zwar zum Kampfpreis von 4,99 Dollar pro Monat. Da können Netflix und Disney nicht mithalten.

Und das Beste: Wer sich ein neues iPhone, Mac, Apple TV oder iPad kauft, kann Apple TV+ ein Jahr kostenlos nutzen.

 19:14

Nächster Punkt: Apple TV+

Nun geht es mit Apples Netflix-Gegner Apple TV+ weiter. Apple gewann für einzelne Projekte seines Videostreaming-Dienstes bekannte Filmemacher wie Steven Spielberg und J. J. Abrams sowie Hollywood- und TV-Stars wie Oprah Winfrey, Jennifer Aniston und Reese Witherspoon. Nun wird der erste Trailer zur neuen, eigenproduzierten Serie "SEE" gezeigt. Sieht ziemlich spannend aus und erinnert etwas an "Herr der Ringe".

apple-tv+-oprah-960-afp.jpg © APA/AFP/NOAH BERGER

 19:11

Sartermin und Preis

Das Spiele-Abo mit dem Namen "Apple Arcade" startet noch im Septamber 2019 - in 150 Ländern. Zu Beginn sollen über 100 Spiele zur Verfügung stehen. Dabei soll es keine Werbung oder zusätzliche Gebühren geben. Der monatliche Abo-Preis beträgt in den USA 4,99 Dollar.

 19:07

Neue Spiele von Top-Publishern

Nun werden einige Spiele vorgestellt. Dafür sind eigene Leute von u.a. Konami, Annapurna und Capcom auf der Bühne. Konami stellt FROGGER vor. Capcom will die Apple-Nutzer mit einem Astronauten-Spiel überzeugen. Dieses wurde am iPad Pro vorgestellt:

apple-iphone-keynote3.jpg

 19:03

Apple Arcade

Die Gaming-Plattform Apple Arcade bekommt einen eigenen Tab im App Store. Zudem gibt es jedes Monat

apple-iphone-keynote2.jpg

 19:03

Große Ankündigungen

Cook verspricht "große Ankündigungen". Los geht es mit dem App Store.

apple-iphone-keynote1.jpg

 19:01

Tim Cook betritt die Bühne

Das Video, in dem alle Apple-Geräte und -Services zu sehen waren, ist vorbei und Tim Cook betritt die Bühne. Der Apple-Chef wird mit tobendem Applaus empfangen.

 19:00

Es geht los

Die Keynote startet mit einem Intro-Video.

 18:57

Der Saal ist voll

Gleich geht es los. Der Saal ist mittlerweile voll und das Licht wurde bereits gedimmt. Die Teilnehmer werden gebeten ihre Smartphones auf lautlos zu stellen und sich bereit zu machen.

 18:54

In wenigen Minuten geht es los

Es sind nicht einmal mehr 10 Minuten bis zum Start der Keynote. Das Steve Jobs Theater am Apple Campus in Cupertino füllt sich. Auf der großen Leinwand ist das bunte Apple-Logo der offiziellen Einladung zu sehen. Die Musik wurde aber noch nicht leiser gedreht.

apple-iphone-keynote.jpg © engadget

 18:50

Flotteres Face ID und schnellerer Chip

Als Antrieb soll bei den neuen iPhones der neue A13 Prozessor zum Einsatz kommen. Dieser soll einmal mehr neue Maßstäbe in Benchmark-Tests setzen. 5G dürfte hingegen noch nicht mit an Bord sein. Das Spart sich Apple offenbar für die iPhone 11S-Versionen auf. Dafür soll der neue 12 MP Sensor für die Gesichtserkennung FaceID Verbesserungen bringen. Er soll das Entsperren der Geräte auch aus weiteren Winkeln als jetzt erlauben - zum Beispiel, wenn das iPhone auf dem Tisch liege.

 18:45

Apple Tags

Eventuell könnte Apple mit einem innovativen Bluetooth-Tracker eine echte Neuheit vorstellen. Die "Apple Tags" sollen dabei helfen, verlorene Gegenstände wieder zu finden. In iOS 13 gibt es jedenfalls die neue Funktion "Find my", die zu den neuen Trackern passen würde. Auch diesbezüglich bleibt es also spannend.

>>>Nachlesen: Kommen neben iPhone 11 auch die "Apple Tags"?

 18:37

Zweifel an Pencil-Support und umgekehrtem Aufladen

Zwei kolportierte iPhone-11-Neuheiten scheinen alles andere als fix zu sein. Kurz vor dem Beginn der Keynote machten Spekulationen die Runde, dass die beiden "Pro"-Modelle Apples Eingabestift (Pencil) nicht unterstützen werden. Und auch die umgekehrte Ladefunktion, dank der man auf der Rückseite der iPhones Wearables wie die AirPods aufladen können soll, steht in den Sternen. Ob diese Funktionen mit an Bord sind, werden wir also erst im Rahmen der Präsentation erfahren. Auf den Pencil-Support könnten die meisten User wohl verzichten, doch das umgekehrte Aufladen ist doch sehr praktisch wie Smartphones von Samsung und Huawei zeigen.

Bei Samsung muss man die Galaxy Buds nur auf die Rückseite des Galaxy S10 legen und schon werden sie aufgeladen:

galaxy-buds-test-960-me1.jpg © oe24.at/digital

 18:30

Neue Apple Watch

Neben den neuen iPhones wird auch stark mit der Apple Watch Series 5 gerechnet. Apple soll der fünften Generation seiner Smartwatch ein Gehäuse aus Keramik und Titan spendieren. Dieses soll nicht nur etwas leichter, sondern auch etwas flacher sein. Ansonsten dürfte sich beim Design nicht allzu viel ändern. Das eckige Touch-Display und die sensitive Krone der Apple Watch Series 4 (siehe Foto) gelten weiterhin als gesetzt. Als Betriebssystem kommt das auf der WWDC im Juni vorgestellte watchOS 6 zum Einsatz.

apple-watch-4-ekg-off-960.jpg © Apple

 18:22

Fokus liegt auf Hauptkamera

Die größten optischen und technischen Unterschiede soll es bei der Hauptkamera geben. Diese soll bei allen drei iPhone-11-Modellen in einem quadratischen Modul links oben sitzen. Beim 6,1 Zoll großen LCD-Modell dürfte diese über zwei Linsen verfügen, bei den 5,8 und 6,5 Zoll großen OLED-Flaggschiffen soll eine Triple-Cam (inklusive neuem Ultraweitwinkelobjektiv) zum Einsatz kommen. Bei den Top-Modellen sollen alle drei Kameras - mittlere Brennweite, Teleobjektiv und Ultra-Weitwinkel - gleichzeitig ausgelöst werden können, um daraus bessere Fotos zu kombinieren. Laut Leaks sollen die Smartphones von hinten so aussehen:

iphone-11-drei-leak-asbyt.jpg © Screenshot: YouTube / ASBYT

 18:15

iPhone 11

Für die meisten Apple-Fans steht eindeutig die neue iPhone-Generation im Mittelpunkt des Interesses. Wie im Vorjahr soll es auch heuer zwei OLED-Modelle (5,8 und 6,5 Zoll) und ein günstigeres LCD-Modell (6,1 Zoll) geben. Die neuen Smartphones sollen iPhone 11 heißen. Bei den beiden Top-Modellen soll es den Namenszusatz "Pro" geben. Das Flaggschiff würde demnach iPhone 11 Pro Max heißen.

 18:07

Apples Online-Shop bereits down

Dass wir heute Hardware-Neuheiten zu sehen bekommen, ist bereits fix. Apple Online-Store ist nämlich bereits weltweit down. Hier werden gerade die neuen Produkte eingepflegt. Derzeit werden potenzielle Kunden mit folgender Information vertröstet:

apple-store-down.jpg © Screenshot: apple.com/at

 18:01

Der Countdown läuft

In rund einer Stunde wird Tim Cook die Apple-Keynote eröffnen. Nicht nur Fans sind mächtig gespannt. Auch die Hauptkonkurrenten werden genau mitverfolgen, welche Neuheiten der iPhone-Konzern aus dem Hut zaubert.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .