Kleines iPhone bekommt völlig neuen Namen

Apple überrascht

Kleines iPhone bekommt völlig neuen Namen

US-Konzern dürfte bei 4-Zoll-Modell mit bisherigen Bezeichnungen brechen.

Wie berichtet, dürfte Apple am 15. März einige Neuheiten präsentieren. [Update: Wegen des Streits mit dem FBI könnte sich der Termin jedoch noch nach hinten verschieben .] Highlight soll dabei ein kleineres iPhone werden, mit dem der Konzern all jenen ein Angebot machen will, die auf einen Nachfolger des iPhone 5s hoffen. Die aktuellen Modelle mit 4,7- und 5,5-Zoll kommen zwar hervorragend an, doch einigen Interessenten sind sie einfach zu groß. Bisher gingen Insider davon aus, dass das neue Gerät als iPhone 5se in den Handel kommen soll.

iPhone SE
Doch wie 9to5mac berichtet, soll sich Apple kurzfristig doch noch für einen anderen Namen entschlossen haben. Demnach soll das neue 4-Zoll-Smartphone iPhone SE heißen. Die 5 würde damit aus dem Namen gestrichen und die Buchstaben großgeschrieben. Mit dem Schritt will der Konzern offenbar eine größere Differenzierung zwischen den beiden Smartphones erreichen. Niemand soll das neue Gerät mit dem alten iPhone 5s verwechseln, das bereits 2013 präsentiert wurde.

>>>Nachlesen: Neues iPhone ab 18. März im Handel

Ausstattung
Über die Technik des iPhone SE sind bereits in den vergangenen Wochen einige Infos aufgetaucht. Optisch soll es eine Mischung aus 5s und 6s sein. Das 4-Zoll-Display soll wie bisher über eine Retina-Auflösung verfügen. Als Antrieb dürfte der A9-Prozessor zum Einsatz kommen. Auch die 8 MP-iSight-Kamera gilt so gut wie fix. Gleiches gilt auch für einen NFC-Chip, der die Nutzung von Apple Pay ermöglicht. Neben einem 16 GB-Gerät soll es auch eine Version mit 64 GB Speicher geben. Zudem soll das iPhone SE mit diversen Sensoren für Fitness-Anwendungen ausgerüstet sein. LTE, Bluetooth und schnelles WLAN (ac) sollen ebenfalls mit an Bord sein.

iPad Pro statt iPad Air 3?
Auch bei dem für das Event erwartete neue iPad könnte es eine Überraschung geben: Laut mehreren US-Tech-Blogs soll Apple am 15. März nicht, wie erwartet, das iPad Air 3, sondern ein kleines iPad Pro mit 9,7-Zoll-Display vorstellen. Der Konzern plant damit offenbar eine kleinere und günstigere Alternative zum normalen iPad Pro mit 12,9 Zoll. In den Handel wird das Tablet, das iPad Pro Mini heißen könnte, so wie das neue iPhone, schon im März kommen.

>>>Nachlesen: iPad Air 3: Foto zeigt alle Details

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten