Neues Apple TV wird zur Spielekonsole

Kommt mit iPhone 6s

Neues Apple TV wird zur Spielekonsole

Multimedia-System mit Siri-Unterstützung und schnellerem Prozessor.

Wie berichtet, wird Apple am Mittwoch (9. September; wir berichten LIVE) neben dem iPhone 6s und iPhone 6s Plus mit großer Wahrscheinlichkeit die neue Generation der Apple TV Box zeigen. Die aktuelle Version (Bild oben) wurde bereits 2012 vorgestellt und ist in der aktuell schnelllebigen Zeit schon ziemlich in die Jahre gekommen. Kein Wunder, dass der US-Konzern nun ordentlich nachlegen will. Das neue Apple TV gerät zwar angesichts der Bedeutung des iPhones zwar etwas in den Hintergrund, könnte für das künftige Geschäft des Konzerns aber von großer Bedeutung sein.

>>>Nachlesen: iPhone 6s mit völlig neuer Bedienung

Spiele rücken in den Vordergrund
Über die kleine schwarze Box, die an den Fernseher angeschlossen wird, kann man bisher Videoinhalte und Musik aus Apples iTunes-Plattform abrufen sowie ausgewählte Streamingdienste wie Netflix oder Watchever nutzen. Apple legt dabei fest, welche Anbieter zum Zuge kommen. Laut Medienberichten öffnet der Konzern dieses System: Das Apple TV soll einen App Store bekommen und damit in der neuen Version auch für Spiele nutzbar sein. Auf die Spiele wolle Apple bei der Vorstellung des Geräts einen besonderen Schwerpunkt legen, berichtete die "New York Times" (NYT) unter Berufung auf informierte Personen.

>>>Nachlesen: iPhone 6s & Apple TV kommen am 9. September

Ausstattung
Damit die Performance stimmt soll Apple TV den A8-Prozesor aus dem iPhone 6 bekommen. Während das aktuelle Apple TV lediglich einen einfachen Pufferspeicher bietet, um beispielsweise Video-Streams zwischenzupuffern, soll die neue Generation mit 8 oder 16 GB ausgestattet sein. Nur so können auch die Spiele flüssig laufen. Als Betriebssystem wird eine adaptierte Version von iOS 9 zum Einsatz kommen. Damit kommt endlich auch der Sprachassistent Siri auf die Apple-TV-Box. Nutzer sollen so gut wie alle Funktionen (inklusive der Suche) per Sprache steuern können. Passend dazu soll es eine Fernbedienung mit eigener Siri-Taste geben, die zudem mit einem Mikrofon ausgestattet ist. Die Ultra-HD-Auflösung (4K/UHD) werde das neue Apple TV noch nicht unterstützen, schrieb "9to5Mac". Als Anschlüsse dürften wieder LAN, Ethernet, HDMI und optischer Audio-Ausgang mit an Bord sein.

>>>Nachlesen: Neues Apple TV im oe24.at-Test

Preise
Aufgrund der umfangreicheren Ausstattung soll das Apple TV nicht nur bei der Größe, sondern auch bei den Preisen etwas zulegen. So soll die 8 GB-Version rund 150 Euro kosten, und für die Box mit 16 GB dürften wohl rund 200 Euro fällig werden. Zum Vergleich: Aktuell ist Apple TV bereits für 79 Euro zu haben.

Wohl noch kein eigener Streaming-Dienst
Lange wurde spekuliert, zu einem neuen Apple TV solle es in den USA auch gleich einen Online-Dienst geben, der die Fernsehprogramme auf das Gerät bringt. Doch laut Medienberichten laufen die jahrelangen Verhandlungen mit den Sendern immer noch, mit einem Start sei nicht vor dem kommenden Jahr zu rechnen.

>>>Nachlesen: Apple will eigene TV-Serien produzieren

Vorreiter
Apple war unter den Vorreitern bei den Settop-Boxen, die Internetinhalte auf den Fernseher bringen, inzwischen sind auch Rivalen wie Amazon und Google mit eigenen Geräten auf dem Markt, die ebenfalls Spiele bieten. Die Marktposition der Spielekonsolen wie Playstation oder Xbox hat das bisher nicht erschüttern können.

iPad Pro?
Widersprüchliche Berichte gab es dazu, ob Apple schon jetzt oder erst im Oktober ein größeres "iPad Pro" vorstellen wolle. Das Gerät, das laut Medienberichten eine Display-Diagonale von 12,9 Zoll (knapp 32,8 cm) bekommt, soll vor allem auf das Geschäft mit Unternehmen zielen und den zuletzt schwächelnden Absatz des Apple-Tablets ankurbeln.

>>>Nachlesen: Großes iPad soll im Herbst starten

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten