Neues iPad startet doch schon am 16. März

Keine Verspätung

Neues iPad startet doch schon am 16. März

Auch der Österreich-Start wurde bestätigt. Los geht es in zehn Ländern.

Apple hat am Mittwoch in einer Aussendung bekanntgegeben, dass das neue iPad (3. Generation) ab Freitag, 16. März um 8.00 Uhr lokaler Zeit in den Apple Retail Stores und dem Apple Online Store in Deutschland, Australien, Frankreich, Großbritannien, Hongkong, Japan, Kanada, Singapur, Schweiz und den USA sowie den Amerikanischen Jungferninseln und Puerto Rico erhältlich sein wird. Zuletzt hatte es geheißen, dass sich die Auslieferung um drei Tage (19. März) hinauszögert .

Österreich-Start
In Österreich wird das neue iPad ab dem 23. März erhältlich sein. Gleichzeitig startet es in Belgien, Bulgarien, Dänemark, Finnland, Griechenland, Holland, Irland, Island, Italien, Liechtenstein, Luxemburg, Macau, Mexiko, Neuseeland, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien und Ungarn.

Tester sind vom neuen iPad begeistert :

Diashow: Fotos von ersten iPad-Testeindrücken

Das Display hat es den amerikanischen Kollegen besonders angetan. Die Auflösung von 2048 x 1536 Pixel sei echt beeindruckend. Bei normalem Abstand seien keinerlei Bildpunkte mehr zu erkennen.

Der schnelle Quadcore-Prozessor (A5X) mache sich vor allem bei anspruchsvollen Anwendungen bemerkbar. Etwa beim Abspielen von FullHD-Videos, oder beim Spielen von aufwendigen Games wie etwa Blade Trinity.

Bei optimalen Verhältnissen liefert die 5 MP-Kamera mit verbessertem Sensor hervorragende Fotos. Videos nimmt sie nun in FullHD-Qualität auf.

Die neue Diktier-Funktion, die gesprochene Texte automatisch in Computerschrift umrechnet, funktioniert zumindest in Englisch sehr gut.

Verschiedene Modelle
Die neuen iPad Wi-Fi Modelle werden in Schwarz oder Weiß als 16 GB, 32 GB und 64 GB Modelle erhältlich sein. Das iPad Wi-Fi + 3G gibt es ebenfalls mit 16 GB, 32 GB und 64 GB. Zusätzlich wird das iPad 2 nun zu einem günstigeren Preis für 399 Euro (16GB Wi-Fi-Modell) bzw. 519 Euro (16GB Wi-Fi + 3G-Modell) angeboten.

Offizielle Preise für Österreich für die neuen iPad-Modelle wurden vorerst nicht genannt. Sie sollen "zeitnah zum österreichischen Releasedatum" veröffentlicht werden.

iOS 5.1 und iTunes 10.6 sind aktuell als kostenlose Software-Updates erhältlich.

Tim Cook stellte das neue iPad vor :

Diashow: Das ist das neue iPad

Apple-Chef Tim Cook hat am Mittwoch in San Francisco die dritte Generation des iPads vorgestellt.

Absolutes Highlight des Tablets ist sein Retina-Display, das eine Auflösung von 2048 x 1536 Pixel bietet. Das sind nicht weniger als 3,1 Millionen Pixel. So kann das menschliche Auge auf einer bestimmten Entfernung keine Bildpunkte mehr erkennen.

Weiters wird das neue iPad von einem A5X-Quadcore-Prozessor angetrieben, der vier Mal so schnell ist, wie jener des iPad 2.

Nächste gravierende Verbesserung ist die 5 MP-Kamera auf der Rückseite. Sie soll dank eines besseren Sensors und einer besseren Linse deutlich bessere Fotos ermöglichen. Außerdem können mit ihr FullHD-Videos (1080p) aufgenommen werden.

Last but not least unterstützt das neue iPad den superschnellen Datenstandard LTE. Hier liegt die Datenübertragungsrate bei beeindruckenden 42 Mbit/s.

Weitere Eindrücke von der Präsentation.





OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten