Produkt-Feuerwerk

Asus stellt Ultrabook mit 2 Displays vor

Weiters wurden ein Transformer-Tablet und ein Multitouch-Ultrabook gezeigt.

Computerspezialist Asus gibt auf der IFA 2012 in Berlin so richtig Gas. Der Hersteller hat gleich ein ganzes Arsenal an neuen Produkten enthüllt. Absolutes Highlight ist dabei das sogenannte "Asus Taichi" (Bild oben). Dabei handelt es sich um ein Ultrabook mit zwei Displays und Top-Ausstattung. So kommen unter anderem SSD-Speicher und Intel-Core-Prozessoren der neuesten Generation zum Einsatz.

Clou sind aber natürlich die beiden Displays. Sie ermöglichen einen äußerst flexiblen Einsatz. Bei geöffnetem Deckel wird der mobile Rechner wie ein gewöhnliches Ultrabook verwendet. Wenn der Nutzer das Notebook schließt, kann er es wie ein normales Tablet mit mit Multitouch-Funktion verwenden. Darüber hinaus können beim Taichi beide Displays unabhängig voneinander und gleichzeitig betrieben werden.

Convertible Notebook
Neben dem TAICHI stand bei der Pressekonferenz vor allem das "Transformer Book" im Mittelpunkt. Asus bezeichnet das Gerät als "Convertible Notebook". Wie beim EeePad Transformer kann man auch hier die Tastatur abtrennen. So wird das Gerät zum Tablet-Computer. Im Vergleich mit anderen Tablets, ist das Transformer Book aber deutlich besser ausgestattet. So wird es von einem Intel-Core i7-Prozessor der neuesten Generation angetrieben. Bei der Festplatte können sich die Kunden - je nach Budget - für eine HDD oder SSD entscheiden.

© Asus
Asus stellt Ultrabook mit 2 Displays vor

Beim Transformer Book kann die Tastatur abgekoppelt werden.

Zenbooks
Darüber hinaus stellte der Hersteller noch einige neue Geräte der Zenbook-Reihe vor. Eines dieser Ultrabooks verfügt über ein Multitouch-Display.

Als Betriebssystem kommt bei allen Geräten Windows 8 zum Einsatz. Die neuen Rechner sollen ab Ende Oktober in den Handel kommen.

Die besten Bilder der IFA 2012



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten