Mate X nur in China, Galaxy Fold erneut kaputt

Chaos bei Falt-Smartphones

Mate X nur in China, Galaxy Fold erneut kaputt

Verbessertes Samsung Falt-Handy mit Display-Schaden; Huawei pfeift auf Europastart.

Die gehypten faltbaren Smartphones stehen offenbar unter keinem allzu guten Stern. Der von US-Sanktionen betroffene  Huawei -Konzern wird sein Auffalt-Smartphone zunächst nur in China auf den Markt bringen. Das  Mate X  (Bild oben, Diashow unten) solle von Oktober an ausschließlich im Heimatmarkt verkauft werden, sagte der Chef des Huawei-Verbrauchergeschäfts, Richard Yu.

>>>Nachlesen:  Faltbares Huawei Mate X im Check

Bahnt sich bei Samsung nächstes Debakel an?

Damit bleibt Samsung zunächst im Westen der einzige Anbieter eines Telefons, das sich auf die Größe eines kleinen Tablets auffalten lässt. Der Weltmarktführer verkauft sein überarbeitetes  Galaxy Fold seit 18. September  in mehreren Ländern. Österreich ist nicht mit dabei. In Deutschland ist das Gerät ab 2.100 Euro erhältlich. Samsung hatte den Start nach einem Debakel verschieben müssen. Bei US-Testern gab das faltbare Display binnen wenigen Stunden den Geist auf. Und der überarbeiteten Version könnte ein ähnliches Schicksal blühen. Denn der renommierte Techcrunch-Journalist, Brian Heater, stellte bei der verbesserten Version nach nur 27 Stunden erneut einen Display-Fehler fest. Das prekäre daran: Heater war einer der wenigen Tester, bei denen die erste Generation bis zum Schluss durchgehalten hat. Auf folgendem Foto hat Heater den Fehler dokumentiert:

© Brian Heater@bheater / Techcrunch
Mate X nur in China, Galaxy Fold erneut kaputt
× Mate X nur in China, Galaxy Fold erneut kaputt
Die Stelle zwischen den beiden Schmetterlingsflügeln sollte eigentlich schwarz sein. Hier ist das Display des Galaxy Fold (2.0) beschädigt.

>>>Nachlesen:  Verkaufsstart: Galaxy Fold ist etwas teurer

Keine Google-Dienste für neue Smartphones

Bei Huawei hat die Marktabstinenz außerhalb Chinas einen anderen Grund. Der IT-Riesei wurde von der US-Regierung auf eine schwarze Liste gesetzt und kann deswegen in neuen Geräten keine Google-Dienste (Play Store und Apps) vorinstallieren. Deshalb kommt auch das neue  Mate 30 (Pro)  vorerst in Europa nicht auf den Markt.

>>>Nachlesen:  Huawei stellte Mate 30 vor, verkauft es aber nicht

Wir konnten das  Mate X in Augenschein nehmen , bevor die US-Sanktionen schlagend wurden:

Diashow: Huawei Mate X im Kurzcheck

Zusammengeklappt beträgt die Displaydiagonale auf der Rückseite 6,6 Zoll. Will man das Mate X aufklappen,...

...muss man einen kleinen Entsperrknopf drücken. Dann kann man es einfach...

...auseindanderfalten. Und schon hat man ein 8 Zoll großes Tablet. Dreht man das innovative Gerät im...

...zusammengeklappten Zustand um, verfügt es über ein 6 Zoll großes Display. Auf der linken Seite befindet sich eine kleine Leiste. Hier ist neben dem Entsperrknopf auch die Kamera integriert. Bei...

...dieser schöpft Huawei ebenfalls aus dem Vollen. Die drei Linsen bieten 12 MP (Hauptkamera), 16 MP (Weitwinkel) und 12 MP (Teleobjektiv). Die Qualität der Fotos kann sich sehen lassen.

Die Seitenleiste ist etwas dicker als das Display. Deshalb kann man sie wie bei einem E-Book-Reader als praktischen Haltegriff verwenden. Ein Vorteil...

...des Tablet-Modus ist die größere Tastatur, auf der man deutlich schneller tippen kann. Die Befehlseingabe erfolgt blitzschnell, Apps öffnen anstandslos und auch beim Wechsel vom Smartphone- in den Tablet-Modus läuft alles flüssig. Und dass, obwohl die Software noch nicht ganz fertig ist

Ebenfalls praktisch: Öffnet man im Smartphone-Modus eine App, wie zum Beispiel Google Maps, erscheint diese...

...nach dem Auffalten automatisch auf dem großen Display. Hat man beispielsweise die Mail- und die Galerie-App nebeneinander geöffnet, kann man einfach ein Foto per Drag&Drop in eine neue Nachricht schieben und diese dann sofort verschicken. Mit einer Gesamtdicke von...

...11 Millimetern ist das Mate X dicker als normale Smartphones, aber noch immer absolut handlich. Aufgrund...

...der spektakulären Optik zieht das Gerät die Blicke auf sich. Die Ausstattung bietet alles, was der Smartphone-Markt derzeit zu...

...bieten hat. Der Fingerabdrucksensor sitzt im seitlichen Einschaltknopf, das..

...6,6 Zoll Display löst mit 2.480 x 1.148 Px auf. Dabei wird das flexible...

...Display von einem ganz speziellem "Plastiküberzug" geschützt, der sich beim Tippen (fast) wie echtes Glas anfühlt.

Die Auflösung des 8 Zoll Displays beträgt stolze 2.480 x 2.200 Pixel. Die Darstellungsqualität ist über jeden Zweifel erhaben. Als Prozessor kommt der aus dem Mate 20 Pro bekannte Kirin 980 zum Einsatz. Damit hat das Mate X auch alle KI-Funktionen mit an Bord. Darüber hinaus gibt es 8 GB RAM. Und der...

... üppige Speicher von 512 GB kann via Nanomemory-Card (gleich groß wie eine Nano-SIM-Karte) sogar erweitert werden. Ein weiteres Highlight ist die aus zwei Akkus bestehende 4.500 mAh Batterie (zwei Akkus), die mit 55 Watt aufgeladen werden kann.

Dank Multi-Modem werden 5G und der derzeit schnellste LTE-Standard unterstützt. Im 5G-Netz soll der Download eines 1 GB großen Films lediglich drei Sekunden dauern.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten