Die besten Tricks für Google Suche, Maps & Assistant

Easter Eggs zum Angeben

Die besten Tricks für Google Suche, Maps & Assistant

IT-Konzern versteckt in seinen Diensten zahlreiche coole Easter Eggs.

Ostereier sind ein zentraler Bestandteil der Osterfeierlichkeiten. Und auch bei  Google  gehören Easter Eggs bei zahlreichen Produkten dazu (nicht nur an Feiertagen). Eines der Bekanntesten ist der Chrome-Dino. Er erscheint im  Google-Browser , wenn keine Internetverbindung vorhanden ist und bringt die Nutzer seit 2014 in ein klassisches Jump ’n’ Run Spiel.

© Google
Die besten Tricks für Google Suche, Maps & Assistant
× Die besten Tricks für Google Suche, Maps & Assistant

Und auch in der Suche, in  Maps  und im Assistant haben die Entwickler coole Easter Eggs versteckt. Wir zeigen nun einige dieser Tricks, mit denen man auch bei Freunden Eindruck schinden kann.

Easter Eggs in der Google Suche

  • Topaktuell (Suezkanal)
    In der vergangenen Woche hat das Containerschiff „Ever Given“ die Schlagzeilen weltweit beherrscht und für viele lustige Memes im Netz gesorgt. Jetzt ist der Suezkanal wieder frei für den Schiffsverkehr und auch Google feiert das mit einem Easter Egg: Man muss nur „Suez Canal“ oder „Ever Given“ in die Google Suche eingeben.
     
  • Spiele direkt im Browser
    Wer sich kurz die Zeit vertreiben möchte, kann über die Google Suche Pacman, Snake, Solitär, Minesweeper, Tic Tac Toe und Fidget Spinner direkt im Browser spielen.
     
  • Tierlaute
    Wie macht eigentlich ein Zebra? Und wie klingt eine Giraffe? Mit dem Suchbegriff „Tiergeräusche“ gibt es eine Auswahl von 65 Tieren, deren Laute abspielbar sind.

© Google
Die besten Tricks für Google Suche, Maps & Assistant
× Die besten Tricks für Google Suche, Maps & Assistant
  • Barrel Roll
    Wer mal sehen möchte, wie es aussieht, wenn Google eine komplette Rolle macht, sollte in die Suchleiste „do a barrel roll“ eingeben.
     
  • Schiefer Bildschirm
    Knick in der Optik? Mit der Eingabe von „askew“ (Englisch für „schief“), neigt sich der Suchbildschirm rechts zur Seite.
     
  • 42
    Fans des SciFi-Klassikers „Per Anhalter durch die Galaxis“ von Douglas Adams werden es verstehen: Das Ergebnis der Suche nach „the answer to life, the universe and everything“ lautet schlicht: 42.
     
  • Conway's Game of Life
    Wenn man nach „Conway's Game of Life“ sucht, startet oben rechts auf der Google-Suchergebnisseite eine zweidimensionale Simulation eines mathematischen Systems, das von John Horton Conway im Jahre 1970 entwickelt wurde.
     
  • Entscheidungshilfe
    Wer eine schnelle Entscheidung braucht, jedoch keine Münze zur Hand hat, muss nur „Münze werfen“ in die Google Suche eintippen und den Zufall entscheiden lassen.
     
  • Für Friends-Fans
    Anlässlich des 25-jährigen Geburtstags der Kult-TV-Serie „Friends“ hat Google in der Suche Items für Fans versteckt: Sucht der Nutzer nach den Seriennamen der Hauptdarsteller (also z.B. Joey Tribbiani, Phoebe Buffay oder Ross Geller), findet man in dem dazugehörigen Knowledge Graph ein Symbol. Klickt man darauf, findet man die Charakter der Show darin wieder.


Easter Eggs in Google Maps

  • Dr. Who’s Zeitmaschine
    Wer erinnert sich noch an die Zeitmaschine von Dr. Who? Auf Google Maps findet man hier die Tardis in London. Nutzer, die sich mit dem Bewegungspfeil kurz vor die Tardis navigieren, können eintreten und Überraschungen entdecken.
     
  • Snake in Google Maps spielen
    Den Minigame-Klassiker Snake kann man nicht nur im Browser spielen. Das funktioniert auch innerhalb von Google Maps. Dazu muss man nur den folgenden Link aufrufen: https://snake.googlemaps.com/. Funktioniert für Android- und iOS-Smartphones sowie auf dem Desktop.

© Google
Die besten Tricks für Google Suche, Maps & Assistant
× Die besten Tricks für Google Suche, Maps & Assistant
  • Die Welt von oben betrachten
    Durch den Weltraum schweben und die Welt von oben betrachten – das können nicht nur Astronauten, sondern auch Nutzer, wenn sie auf Google Maps ganz weit herauszoomen (oder hier klicken). Dazu ist eine Reise zu verschiedenen Planeten möglich.

Easter Eggs im Google Assistant

  • Geburtstagslied
    Wer jemanden mit einem Geburtstagsständchen überraschen will, aber lieber nicht selbst singt, kann den Google Assistant verwenden. Der Sprachasistent übernimmt das: „Hey Google, singe Happy Birthday“.
     
  • Persönliche Superkraft
    Welcher Superheld ist man? Googles Sprachassistent sagt es seinen Nutzern, indem er ihnen eine Superkraft auf „Hey Google, gib mir eine Superkraft“ zuordnet.
     
  • Immer den richtigen Beat
    Ein bisschen Musik gefällig? „Hey Google, kannst du beatboxen?“ liefert satte Beats vom "Meister" Samy Deluxe.
     
  • Zum Fußball-Profi in Sekunden
    Für alle, die gerne beim Fußball mitreden möchten, aber wenig Ahnung von Abseits und 10e haben: Einfach sagen: „Ok Google, sag mir, wie ich beim Fußball mitreden kann“ und der Assistant versorgt die User mit Fakten zum Angeben. 
     
  • Lacher zwischendurch
    Was kaum jemand weiß - der Google Assistant ist kitzlig. Überprüfen lässt sich das, indem man „Hey Google, kitzel, kitzel“ sagt. 

 

"Echtes" digitales Osterei

Abschließend sei noch gesagt, dass es bei Google auch ein "echtes" digitales Osterei gibt. Es wurde in 3D über die Sucheingabe einer Formel visualisiert 

  

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten