Facebook startet 360-Grad-Fotos

Zuckerberg war der Erste

Facebook startet 360-Grad-Fotos

Rundum-Aufnahmen können mit allen Smartphones gemacht werden.

Kurz nachdem Facebook 360-Grad- und Live-Videos für alle User eingeführt hat, macht das soziale Netzwerk nun den nächsten Schritt. Mark Zuckerberg hat in einem Posting stolz verkündet, dass Facebook ab sofort auch 360-Grad-Fotos unterstützt. Diese Funktion dürfte von den Nutzern deutlich häufiger angewendet werden, denn das Veröffentlichen von Bildern ist bei den Mitgliedern nach wie vor deutlich beliebter als jenes von Clips. Das von Zuckerberg veröffentlichte Foto aus dem One World Trade Center zeigt die beeindruckende Skyline von Manhattan.

Panoramafotos werden automatisch umgewandelt
Laut dem Fecebook-Chef funktionieren die Rundum-Aufnahmen genauso wie die 360-Grad-Videos. Nutzer müssen mit ihrem Smartphone lediglich ein Panoramafoto machen und dieses hochladen. Den Rest übernimmt dann Facebook. Die Software wandelt es also völlig automatisch um. Wer die 360-Grad-Aufnahme ansehen will, müsse lediglich sein Handy im Kreis drehen und man fühle sich, als wäre man direkt vor Ort, so Zuckerberg. Im Browser kann man das Foto per Maus steuern (drehen, zoomen etc.).

Mittlerweile hat der Facebook-Chef auch noch ein 360-Grad-Foto vom amerikanischen Surpreme Court gepostet:



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten