first_else

First Else

Handy mit revolutionärer Touch-Bedienung

Bedienungskonzept des "First Else" stellt selbst das iPhone in den Schatten (Video!).

Am Mittwochabend präsentierte das israelische Unternehmen "Else" sein erstes Touchscreen-Smartphone "First Else". Als Basisbetriebssystem dient Linux, von dem jedoch nicht viel übrig geblieben ist. Die Entwickler beschäftigen sich über zwei Jahre mit dem Bedienungskonzept und präsentierten nun mit Stolz das Ergebnis. Das eigene Betriebssystem hört auf den Namen "Else Intuition OS".

Völlig neues Konzept
Obwohl das iPhone bereits einige Zeit auf dem Markt ist, gilt es für die Konkurrenz noch immer als Maßstab in Sachen einfacher und problemloser Bedienung. Der Touchscreen reagiert schnell auf Befehle und arbeitet nahezu fehlerfrei. Bereits beim ersten Aufeinandertreffen mit dem Kult-Handy erfolgt die Bedienung intuitiv. Eigentlich perfekt, könnte man meinen. Doch im Gegensatz zu anderen Konkurrenten ging das Else-Entwicklungsteam anders vor. Ihre Absicht lag nicht darin, das iPhone zu kopieren, sondern ein völlig neues Eingabekonzept zu entwickeln.

Hier nach den neuesten Handys shoppen

Geniale Bedienungssoftware
Zentrum der Eingabe des First Else ist die rechte Seite in mittlerer Höhe. Dort befindet sich ein digital dargestellter Halbkreis, der sich nach Berührung wie ein Fächer entfaltet und mit dem man das gesamte Handy steuern kann. Widgets oder ein Homemenü werden nicht mehr benötigt. Wie in dem beeindruckenden Video deutlich zu erkennen ist, reagiert das Gerät spontan auf die Befehle. Der Halbkreis beginnt sich nach der Anwahl weiter auszubreiten und man kann ihn in verschiede Richtungen drehen. Highlight ist jedoch, dass der Touchscreen auch auf die Stärke des Fingerdrucks reagiert. Erhöht man den Druck, wird ein weiterer Befehl ausgeführt. Des Weiteren kann das Handy wie ein Computer unterschiedliche Anwendungen in verschiedenen Größen anzeigen. So läuft im oberen Feld des Bildschirms ein Video und darunter kann man sich Fotos ansehen.

Die Reihe an Innovationen geht jedoch noch weiter:

Technische Daten
Das First Else verfügt über einen kapazitiven 3,5 Zoll-LCD-Touchscreen mit einer Auflösung von 854 x 480 Pixel. Mit der 5 MP-Kamera kann man auch Videos (mit bis zu 30 Bilder pro Sekunde) aufnehmen. Der integrierte MP3-Player und der interne Speicher von 32 GB runden das Multimedia-Angebot ab. Dank HSDPA und EDGE ist eine schnelle Verbindung mit dem Internet garantiert. In einer Sache diente aber dann doch noch das iPhone (3GS) als Vorbild, denn im First Else wird wie auch im Palm Pre und im Motorola Droid derselbe Prozessor (TI OMAP 3430) verbaut.

Starttermin
Else will das Handy im zweiten Quartal 2010 auf den Markt bringen. Dann wird es auch einen iTunes-ähnlichen Store mit zahlreichen Applikationen geben.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten