Google stattet Gmail-App mit Video-Dienst Meet aus

Für Android und iOS

Google stattet Gmail-App mit Video-Dienst Meet aus

Das neue Feature erhält in der E-Mail-App sogar einen eigenen Reiter.

In der Zeit der harten Corona-Ausgangsbeschränkungen erlebten Videokonferenz-Tools einen regelrechten Boom, der nach wie vor anhält. Viele Anbieter haben deshalb ihre teils kostenpflichtigen Programme vorübergehend sogar gratis zur Verfügung gestellt. Zu diesen gehörte auch Google, mit der Premium-Version von  Meet .

>>>Nachlesen:  Top-Videochatdienst gratis: Google greift Zoom an

Meet direkt in Gmail

Für alle Meet-Nutzer gibt es nun eine gute Nachricht. Googles Videokonferenztool wird zukünftig auch in der Gmail-App für Android und iOS verfügbar sein. In den kommenden Wochen wird Nutzern ein neuer, spezieller Meet-Reiter in der App zur Verfügung stehen, teilte Google in einer Ankündigung mit. Dort können die Nutzer ihre geplanten Besprechungen sehen und mit einem einzigen Klick direkt daran teilnehmen. Außerdem können im Meet-Reiter auch neue Besprechungen gestartet werden. 

© Google
Google stattet Gmail-App mit Video-Dienst Meet aus
× Google stattet Gmail-App mit Video-Dienst Meet aus

Logischer Schritt

Beim Upgrade für die Gmail-App handelt es sich um einen logischen Schritt. Denn seit April ist Google Meet für alle Nutzer bereits direkt aus der Gmail-Webanwendung heraus verfügbar. Bald profitieren auch die Smartphone-Nutzer von der direkten Integration.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten