Google will Geräusche für Werbung nutzen

Innovatives Patent

Google will Geräusche für Werbung nutzen

Bei Regen könnte dem Nutzer übers Handy ein Regenschirm angeboten werden.

Google hat sich offenbar wieder einmal etwas Besonderes einfallen lassen. Der IT-Riese bastelt laut US-Medienberichten daran, die Umgebungsgeräusche bei Handy-Telefonaten für gezielte Werbung auszuwerten. Die Technologie dafür will sich der Suchmaschinengigant patentieren lassen, berichtet das Technologie-Blog "The Next Web". Damit solle es möglich sein, zum Beispiel Hintergrundgeräusche wie Regen zu registrieren und dann gezielt etwa Werbung für Regenschirme einzublenden.

Fotos könnten ebenfalls ausgewertet werden
Auch wenn der Nutzer Fotos mit seinem Handy aufnimmt, könnte Google mit dieser Technologie die Hintergründe der Aufnahmen auswerten, heißt es in dem Bericht weiter. Die Daten könnten in Kombination mit den Schlüsselwörtern einer Suchanfrage bessere Treffer und gezieltere Werbung ermöglichen.

Umsetzung noch nicht sicher
Ob und wann das Patent tatsächlich für eine konkrete Funktion genutzt wird, bleibt abzuwarten. Google habe Tausende von Patenten angemeldet, und es sei unklar, wann dieses erteilt würde, zitiert das Technologie-Blog "Cnet" den Suchmaschinen-Spezialisten. Google gehe sehr vielen Ideen seiner Mitarbeiter nach. Manche davon mündeten dann tatsächlich in reale Produkte oder Services, manche aber auch nicht.

Technik-Trends

Diashow: Fotos von den Technik-Trends 2012

Fotos von den Technik-Trends 2012

×
    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten