Für genesene Einmal-Geimpfte

Endlich: Grüner Pass bekommt neue Top-Funktion

Mit der langersehnten Lösung gibt es für genesene Einmal-Geimpfte eine massive Erleichterung.

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass die Regierung für den "Grünen Pass" bisher rund 1,9 Millionen Euro  (ohne Kosten für die App) ausgegeben hat. Trotz der hohen Kosten war das EU-konforme Zertifikat für den 3G-Nachweis (genesen, getestet oder geimpft) für viele Österreicher bisher keine wirkliche Hilfe. Konkret geht es dabei um die große Gruppe der genesenen Einmal-Geimpften. 

Lösung für genesene Einmal-Geimpfte  

Während in den Impfzertifikaten bei zweimal Geimpften "2/2" steht (siehe Foto unten), ist bei Genesenen mit einer Impfung bisher der Vermerk "1/2" zu finden.  Ab Mitte August wird diese Bezeichnung bei Genesenen dann "1/1" lauten, sagte Franz Leisch, der Geschäftsführer der ELGA GmbH, im Ö1-"Morgenjournal" am Dienstag. Konkret wird es diese Lösung im Grünen Pass für jene Corona-Betroffenen in Österreich, die nach einer Covid-Erkrankung genesen und nur einmal geimpft sind, ab 15. August geben.

© oe24.at/digital
Endlich: Grüner Pass bekommt neue Top-Funktion
× Endlich: Grüner Pass bekommt neue Top-Funktion

 

Wie bei Johnson & Johnson 

"Damit gilt auch jemand der genesen ist und nur einmal geimpft ist - entsprechend den Empfehlungen des nationalen Impfgremiums - als vollständig geimpft", so Leisch im Radio. Spätestens mit dem 15. August soll es dann diese Zertifikate geben, denn ab dann reiche eine Impfung nicht mehr für die 3G-Regelung aus, sofern man nicht mit dem Einmal-Impfstoff von Johnson & Johnson geimpft ist - oder eben genesen und einmal geimpft ist.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten