Das ist Samsungs gebogenes Smartphone

Video vom Galaxy Round

Das ist Samsungs gebogenes Smartphone

Nun wissen wir endlich, wie Geräte mit solchen Touchscreens aussehen.

[Update 9. September; 9:55 Uhr]: Kurz nach dem Leak (siehe Story unten) hat Samsung sein erstes Smartphone mit gebogenem Display auch offiziell vorgestellt. Das Gerät hört auf den Namen "Galaxy Round" und ist zunächst nur in Südkorea für umgerechnet 750 Euro erhältlich. "Das ist ein Schritt in die Richtung von letztendlich unzerbrechlichen Apparaten und biegsamen Geräten. Aber bisher ist das neue Telefon eher ein symbolisches Produkt", sagte Analyst Nam Dae Jong von Hana Daetoo Securities. Die Wölbung wird erst durch den Einsatz organischer Leuchtdioden (OLED) möglich, die gerade ihren Siegeszug in der Displaytechnik antreten. Samsung und LG bieten, wie berichtet , bereits Fernseher mit gekrümmter Oberfläche an.

Offizielles Video vom Galaxy Round

Video
In einem Video zeigen die Südkoreaner die Vorteile des gebogenen OLED-Displays. Dieses sorgt u.a. dafür, dass das Gerät auf einer ebenen Oberfläche nicht aufliegt. Kippt der User das Galaxy Round (offizielle Gerätenummer: SM-G910S), sieht er beispielsweise Benachrichtigungen über SMS oder E-Mails. Außerdem kommt es beim Betrachten von Videos zu keinen unschönen Verzerrungen mehr.

Ausstattung
Technisch basiert das Gerät auf dem Galaxy Note 3. Von diesem übernimmt es die 13-Megapixel-Kamera, den 2,3-GHz-Quadcore-Prozessor, die LTE-Advanced-Unterstützung und die 3 GB Arbeitsspeicher. Einziger Unterschied: Beim Round ist das 5,7-Zoll große Display mit FullHD-Auflösung (1.920 x 1.080 Px) leicht gebogen.
 

+++++Story vor dem Update+++++

Bei den flexiblen beziehungsweise gebogenen Smartphones geht es derzeit Schlag auf Schlag. Erst am Dienstag wurde bekannt, dass Samsung in Kürze das erste biegsame Handy der Welt in den Handel bringen will. LG hat erst am Montag den Start der Massenproduktion von Handys mit gewölbtem Display angekündigt . Diese sind jedoch nicht flexibel, da sie in einem festen Gehäuse stecken. In der Vorwoche ist durchgesickert, dass Samsung ebenfalls ein Smartphone bringt, das auf ein gebogenes Display setzt . Von Letzterem sind nun erstmals Fotos aufgetaucht.

© @Evleaks

Die Biegung soll Vorteile beim Ansehen von Videos bringen. Bild: (c) @Evleaks

Leicht gebogenes Note 3
Veröffentlicht wurden die Bilder einmal mehr am Twitter-Account @Evleaks. Dass es sich bei den Fotos um einen Fake handelt, gilt als ausgeschlossen.  Auf den Aufnahmen ist gut zu erkennen, dass die Oberfläche nur leicht geschwungen ist. Dies muss wohl auch so sein, da es sonst beim Telefonieren oder beim Transport in der Hosentasche zu Problemen kommen könnte. Das restliche Design erinnert stark an das Galaxy Note 3. Somit könnte sich bestätigen, dass das Gerät als weitere Version des Riesen-Smartphones starten wird. Neben der griffigen Rückseite aus Leder sind auch ein USB 3.0-Anschluss, eine Hauptkamera und eine LTE Advanced-Unterstützung erkennbar. Über die restliche Ausstattung kann nur spekuliert werden. Gut möglich, dass auch hier der Snapdragon 800-Prozessor und 3 GB Arbeitsspeicher für die passende Performance sorgen.

© @Evleaks

Eine Kamera und ein USB 3.0-Anschluss sind ebenfalls mit an Bord. Bild: (c) @Evleaks

>>>Nachlesen: Apples iWatch kommt mit flexiblen Display

Diashow: Fotos von der Samsung Galaxy Gear

Fotos von der Samsung Galaxy Gear

×
    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten