Samsung greift mit weiterem Falt-Smartphone an

Galaxy Z Fold 2 im Anflug

Samsung greift mit weiterem Falt-Smartphone an

Das neue Galaxy Z Fold 2 wurde in einem Teaser-Video angekündigt.

Samsung  lässt bei den faltbaren Smartphones nicht locker. Im Frühjahr 2020 wurde mit dem  Galaxy Z Flip  ein kleiner Bruder des im Vorjahr (mit Anlaufschwierigkeiten) gestarteten  Galaxy Fold  (Bild oben) eingeführt. Letzteres dürfte schon bald einen Nachfolger bekommen. Dieser soll Galaxy Z Fold 2 heißen und größere Displays bekommen.

>>>Nachlesen:  Samsung Galaxy Z Flip ab sofort in Österreich

Gemeinsam mit dem Note 20

Die britische Samsung-Niederlassung hat das neue Falt-Smartphone nun in einem kurzen Twitter-Video angeteasert. Es soll bereits am 5. August gemeinsam mit dem neuen Galaxy Note 20 (Ultra) vorgestellt werden. Vom Handy selbst ist in dem Video zwar nichts zu sehen, doch die animierte Grafik deutet eindeutig auf ein neues Falt-Smartphone hin.

Größere Displays

Im Netz gibt es auch schon einige Leaks bezüglich der Ausstattung. Das Galaxy Z Fold 2 soll das Klappkonzept des ersten Galaxy Fold übernehmen. Es lässt sich also wieder horizontal zu einem Tablet aufklappen. Das Galaxy Z Flip ist ja deutlich kleiner und wird vertikal aufgeklappt. Laut den letzten Informationen soll der Newcomer über einen 7,6 oder 7,7 Zoll großen auffaltbaren Touchscreen verfügen. Beim aktuellen Fold misst das Display 7,3 Zoll. Das zweite, äußere Display soll wiederum auf 6,2 Zoll anwachsen. Zusammengeklappt könnte das Galaxy Z Fold 2 damit endlich wie ein herkömmliches Android-Smartphone verwendet werden. Das 4,6 Zoll Display der ersten Generation war vielen Nutzern etwas zu klein. Die restliche Ausstattung dürfte in etwa dem aktuellen Flaggschiff-Modell  Galaxy S20 Ultra  entsprechen.

>>>Nachlesen:  A1 bringt Galaxy Fold 5G nach Österreich

Design und Fazit

Darüber hinaus dürften sich die Nutzer über eine weitere Neuheit freuen. Denn trotz der größeren Touchscreens soll das Galaxy Z Fold 2 etwas dünner werden. Neben dem hohen Preis (über 2.000 Euro) wurden potenzielle Käufer nämlich auch von der etwas klobigen Optik abgeschreckt. Wie viel das neue Falt-Smartphone kosten wird und wann es in den Handel kommt, ist noch nicht durchgesickert. Allzu lange werden wir auf diese Informationen aber ohnehin nicht warten müssen. Denn bis zum 5. August ist es nicht mehr lange hin.

>>>Nachlesen:  Samsung Galaxy S20 Ultra im großen Test

Huawei

Huawei hat mit dem  Mate Xs  bereits seit einigen Wochen den Nachfolger des Mate X am Start. Dieses muss jedoch wie alle neuen Smartphones des Herstellers ohne Google-Dienste auskommen. 

>>>Nachlesen:  Huawei: Geniales Falt-Handy mit Handicap



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten