HoT rüstet seinen 10-Euro-Tarif auf

Mehr GB zum selben Preis

HoT rüstet seinen 10-Euro-Tarif auf

Virtueller Mobilfunker knackt erstmals die Marke von einer Million Kunden.

HoT  untermauert seine Marktführerschaft bei den virtuellen Mobilfunkanbietern. Wie Hofer am Dienstag mitteilte, hat sein Handy-Angebot einen neuen Meilenstein erreicht. Erstmals wurde die Marke von einer Million Kunden geknackt. Dieser Erfolg wird nun mit einer Verbesserung des beliebten 10-Euro-Tarifs gefeiert.

Mehr GB zum selben Preis

Ab sofort (22. September 2020) wird automatisch für alle bestehenden und neuen Kunden die Datenreserve des roamingfähigen Tarifs HoT fix von 3.000 MB auf 5.000 MB erhöht. Damit umfasst der Tarif monatlich bis zu 15 GB Datenvolumen zu einem unveränderten Preis von 9,90 Euro je Monat. Hinzu kommen 1.000 Minuten/SMS. Zusätzliche Kosten (Servicepauschale, Aktivierungsgebühr, etc.) oder eine Bindung gibt es nicht.

>>>Nachlesen:  HoT: Internet-Flatrate & schneller WLAN-Router

Tarif wurde günstiger

Die Entwicklung des Tarifs zeigt auf, dass HoT über seine bisherigen fünf Jahre - relativ betrachtet - laufend günstiger geworden ist: Hat der Tarif 2015 - neben 1.000 Min oder SMS - "nur" 3 GB Daten umfasst, beinhaltet er jetzt bis zu 15 GB Datenvolumen. Damit beträgt für HoT fix Kunden der Preis für 1.000 MB Daten nur noch ein Fünftel vom Ausgangspreis im Jahr 2015. Die Kosten von 9,90 Euro pro Monat blieben dabei stets unverändert.

Zuletzt haben auch andere Mobilfunker neue bzw. verbesserte Tarife auf den Markt gebracht. Vom heißen Preiskampf profitieren vor allem die heimischen Handy-Nutzer.

>>>Nachlesen:  Spar greift mit neuen Kampftarifen an

>>>Nachlesen:  Hot und yesss! starten neue Billig-Tarife

>>>Nachlesen:  A1 mit Tarif-Offensive und iPhone-11-Angeboten

>>>Nachlesen:  Jetzt startet spusu auch im Ausland durch

>>>Nachlesen:  Neue Kampftarife von "3" und Lidl

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten