Nokia bringt extrem günstiges Smartphone

Neuer Preisbrecher

Nokia bringt extrem günstiges Smartphone

Das Touchscreen Internet-Handy Asha 501 kostet nur 99 Euro.

Der einstige Handy-Weltmarktführer Nokia will seine Stärken bei günstigen Internet-Handys ausspielen. Kurz nach der Vorstellung des Asha 210 präsentierte das Unternehmen Ende dieser Woche eine neue App-Plattform und das Touchscreen-Telefon Asha 501, das in Deutschland 99 Euro kosten soll. Der Preis für Österreich war vorerst nicht bekannt, sollte sich aber im selben Rahmen bewegen. Nokia bezeichnet die Geräte der Asha-Serie selbst als Smartphones, große Marktforscher wie Gartner und IDC erkennen sie jedoch nicht als solche an, weil auf ihnen - wie auf den kommenden Firefox-Handys - nur Web-Apps laufen können.

Apps mit Bezahlfunktion
Mit der Asha-Software-Plattform will Nokia eine große Vielfalt von Apps auf die günstigen Internet-Telefone bringen, die bisher vor allem in Ländern wie Indien vermarktet wurden. Die Apps bekommen künftig auch eine integrierte Bezahlfunktion.

© Reuters

Nokia-Chef Elop bei der Präsentation des Asha 501. Bild: (c) Reuters

Ausstattung
Die Ausstattung reißt angesichts des Preises zwar keine Bäume aus, erfüllt aber die meisten Ansprüche. So misst das Asha 501 99,2 x 58 x 12,1 mm, wiegt 98 Gramm und wird über einen 3 Zoll großen Touchscreen bedient (320 x 240 Px). Das Display wird durch kratzfestes Glas vor Beschädigungen geschützt. Auf der Rückseite ist eine 3,2-Megapixel-Kamera integriert .Das Handy hat einen Steckplatz für Micro-SD-Karten mit bis zu 32 GB. Eine 4-GB-Karte ist im Lieferumfang enthalten. WLAN, UKW-Radio, Klinkenstecker und Bluetooth 3.0 sind ebenfalls mit an Bord. Auf einen GPS-Empfänger und einen NFC-Chip wurde jedoch verzichtet. Dafür gibt es das Gerät auch in einer Dual-SIM-Version.

Standbein
Für Nokia waren einfache Handys traditionell ein wichtiges Standbein, während der Konzern beim Absatz von Smartphones zuletzt weit hinter Samsung und Apple lag. Derzeit wechseln jedoch auch die Entwicklungsländer zu Computerhandys. Und dort lässt Nokia die Asha-Serie gegen günstige Smartphones mit dem Google-Betriebssystem Android antreten.

Das Asha 501 ist das erste Telefon für die neue App-Plattform und soll voraussichtlich im dritten Quartal auf den Markt kommen.

Diashow: Fotos: Die Top-Neuheiten des MWC 2013

Fotos: Die Top-Neuheiten des MWC 2013

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten