Österreich hat neuen Handy-Anbieter

"Fenercell"

Österreich hat neuen Handy-Anbieter

Newcomer mietet sich in das Netz von Marktführer A1 ein.

Jetzt ist Fenerbahce Istanbul dem Rapid-Präsidenten und Mobilfunker Michael Krammer, der zuletzt für Hofer das Mobilfunkunternehmen " HoT " auf die Beine gestellt hat, zuvor gekommen: Der türkische Fußballverein ist am Freitag als virtueller Anbieter im Netz von A1 mit einem Fan-Tarif gestartet, wie A1 mitteilte. 1907 - das Gründungsjahr von Fenerbahce - findet sich im nicht allzu günstigen Preis wieder. 1.000 Minuten, 1.000 SMS und 1 GB innerhalb Österreich sowie 250 SMS oder Minuten in die Türkei kosten 19,07 Euro. Hier bieten andere Anbieter mehr für weniger Geld.

Angebot zielt auf die Fans ab
"Fenercell" richtet sich an die laut Aussendung 50.000 Fenerbahce-Fans in Österreich. In der Türkei gibt es den "Branded Reseller" bereits seit fünf Jahren, über eine Million Kunden würden Sim-Karten von Fenercell verwenden.

"Rapid Mobile" vor Start?
Der Mobilfunk-Pionier Krammer denkt seit längerem laut darüber nach, für den Wiener Fußballklub SK Rapid Wien "Rapid Mobile" starten. Bis auf die Absichten gibt es dazu aber noch keine näheren Informationen.

>>>Nachlesen: telering: Alle Handys ohne SIM-Lock

>>>Nachlesen: Bob bringt neuen Kampftarif

>>>Nachlesen: T-Mobile kauft jetzt alte Handys zurück

>>>Nachlesen: Hofer greift mit Top-Smartwatch an

>>>Nachlesen: Handy-Anbieter "Spusu" greift HoT an



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten