Lebensretter-App in Wien ausgesetzt

Wegen Coronavirus

Lebensretter-App in Wien ausgesetzt

Derzeit werden keine Meldungen über Herzkreislaufstillstände an Ersthelfer gesendet.

Seit mehr als vier Jahren gibt es die Lebensretter-App, die automatisch Ersthelfer in der Umgebung eines Notfalls alarmiert. Nun setzt die Berufsrettung Wien wegen des Coronavirus die Weitergabe von Daten über Herzkreislaufstillstände bis auf Weiteres aus. Das geschehe "zum Schutz der Lebensretter", um für sie "das Risiko einer Ansteckung zu minimieren", hieß es auf der Facebook-Seite zur App.
 

Wird nach Corona-Krise wieder aktiviert

"Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihr Engagement und informieren selbstverständlich zeitnah über die Reaktivierung", hieß es weiter. "Bis dahin wünschen wir uns allen viel Kraft und Gesundheit für die Bewältigung aller Herausforderungen die COVID-19 mit sich bringt."
 
 

Externer Link



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten