Microsoft stellt Windows XP-Support ein

Ab 8. April 2014

Microsoft stellt Windows XP-Support ein

Aus für technische Unterstützung des Betriebssystems angekündigt.

Nutzer des veralteten aber nach wie vor weit verbreiteten PC-Betriebssystems Windows XP setzen sich in einem Jahr einem deutlich erhöhten Sicherheitsrisiko aus. Am 8. April 2014 laufe weltweit endgültig der Support für XP aus, sagte der Leiter des Geschäftsbereichs Windows bei Microsoft Deutschland, Oliver Gürtler, der Nachrichtenagentur dpa.

Noch immer 38,7 Prozent Marktanteil
Er verwies auf eine aktuelle Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Net Applications, wonach der Marktanteil von Windows XP noch immer 38,7 Prozent betrage.

>>>Nachlesen: Aus Windows Blue wird Windows 8.1

Sicherheit nicht mehr gewährleistet
Gürtler warnte vor den erhöhten Sicherheitsrisiken, die mit dem Ende des Supports verbunden seien. "Es wird keine Sicherheitsupdates mehr geben." Damit steige das Risiko signifikant, den Computer mit Viren oder anderen Schadprogrammen zu infizieren.

Video: Windows 8-Experten im oe24-Chat



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten