Angry Birds Star Wars mit coolen Features

Neuer Teil ist da

Angry Birds Star Wars mit coolen Features

Die Entwickler haben sich einmal mehr selbst übertroffen. (Suchtpotenzial)

Wie angekündigt, hat Rovio am 8. November die neueste Version seines Kult-Games Angry Birds veröffentlicht. Dieses Mal kämpfen die verrückten Vögel im Star-Wars-Imperium . Wir haben uns das Spiel einmal etwas genauer angesehen, und dabei wirklich coole Features entdeckt.

Optimale Anpassung
An den grundlegenden Spielfunktion hat sich natürlich nichts geändert. Die Entwickler haben aber viel Zeit investiert, um das Spiel so Star Wars-mäßig wie möglich zu programmieren. Das fängt natürlich beim Aussehen der Vögel und ihrer Feinde an. Hier sind die jeweiligen Star-Wars-Vorbilder schnell ausfindig zu machen. Zudem wurden auch die Sound- und Musikeffekte an die berühmten Teile des
Kino-Blockbusters angepasst.

Trailer

Neue Fähigkeiten
Am besten gefallen uns aber die zusätzlichen Fähigkeiten, welche die Protagonisten nach und nach bekommen. So wird etwa "Red Skywalker" von Obi-Wan Kenobis Vogel-Ebenbild mit seinem Lichtschwert ausgestattet, nachdem er einige Schweine erledigt hat. Mit dem Schwert kann er dann während des Fluges um sich schlagen. Darüber hinaus kann Stella einen Traktorstrahl auslösen und Obi-Wan kann seine "Macht" nutzen, um Schweine oder andere Hindernisse aus dem Weg zu räumen.

Suchtpotenzial
Abschließend kann festgehalten werden, dass Angry Birds Star Wars einmal mehr echtes Suchtpotenzial - nicht nur für Star-Wars-Fans - besitzt. Laut den Entwicklern wird das Spiel nach und nach ausgebaut. So wurde bereits ein Level auf dem Eisplaneten Hoth ("Das Imperium schlägt zurück") als kostenloses Update angekündigt.

Plattformen und Preise
Das Game ist für folgende Plattformen erhältlich: iOS (iPhone 89 Cent, iPad 2,69 Euro), Android (gratis/werbefinanziert bzw. als HD-Version für 2,69 Euro), Windows Phone (99 Cent), Windows (4,95 Euro) und Mac OS X (4,49 Euro)

 

Diashow: Gamescom 2012: Die stärksten Bilder



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten