Roboterbus: 1. Haltestelle im Salzburger Flachgau

Digital

Roboterbus: 1. Haltestelle im Salzburger Flachgau

Artikel teilen

Der Minibus wird für den Regelbetrieb getestet.

Der Minibus, Modell Navya Arma DL 4, ist 4,75 Meter lang, 2,11 Meter breit und 2,65 Meter hoch. Er wird von einem Elektromotor angetrieben. Der Bus erreicht eine Geschwindigkeit von maximal 45 km/h. Im Testbetrieb sind 20 km/h erlaubt. Höchstens elf Personen haben Platz, neun Personen im Testbetrieb. Der findet nun in der Flachgauer Gemeinde Koppl statt.

1. Roboterbus. Betreiber Salzburg Research ist die erste Organisation in Österreich, die eine Testbescheinigung des Ministeriums bekommen hat, Testfahrten auf öffentlichen Straßen durchzuführen. Interessierte können bald mitfahren. Der Digibus fährt als Zubringer zwischen Koppl Sperrweg (B 158, Nähe Haltestelle Koppl-Sperrbrücke) und dem Gemeindezentrum von Koppl. Wann genau der Bus fahren wird, hängt vom Testverlauf ab und wird auf digibus.at sowie auf Twitter und Facebook bekannt gegeben. Koppl ist die erste Haltestelle, in den nächsten Monaten kommen weitere Einsatzorte dazu. Wann ein Regelbetrieb möglich wird, ist jedoch noch ungeklärt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo