So verpassen Sie keine Paket-Zustellung

Online-Shopping zu Weihnachten

So verpassen Sie keine Paket-Zustellung

Mit der richtigen Technik kann man mit dem Boten auch aus der Ferne Kontakt aufnehmen.

In der Vorweihnachtszeit haben Paketboten keine Zeit, lange an der Haustür zu warten. Der boomende Online-Handel, befeuert durch die Corona-Pandemie, verschärft den Druck auf die Zusteller noch einmal. Wer dennoch keine Lieferung verpassen möchte, kann sein Eigenheim technisch aufrüsten. Konkret geht es dabei um vernetzte Türsprechstellen. Vor dem Kauf lohnt es sich jedoch, auf die Vor- und Nachteile der verschiedenen Systeme zu achten.

Paketzusteller müssen dieses Jahr noch einmal mehr leisten, als sie es sonst in der Vorweihnachtszeit bereits tun. Die Online-Bestellungen schießen auch aufgrund der Corona-Pandemie derzeit durch die Decke. Alleine die heimische Post liefert derzeit pro Tag bis zu 1,3 Millionen (!) Pakete aus. Umso wichtiger ist es, schnell zu reagieren, wenn es klingelt. Sonst ist der Paketbote bereits wieder weg, bevor man an der Tür ist. Vernetzte Türsprechstellen helfen hier, keine Zeit verstreichen zu lassen.

Klingelt es an der Tür, kann man je nach System direkt über das Handy oder auch das Haustelefon auf den Paketboten reagieren. Und das selbst dann, wenn man gerade im Badezimmer ist oder in einem Video-Call aus dem Home Office. Mitunter kann man das Türgespräch sogar vom Festnetztelefon im Büro aus annehmen. Wie die praktische Lösung konkret funktioniert, lesen Sie im folgendem Beitrag.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten