Panne: Managerin verrät Windows 10 Start

Termin ausgeplaudert

Panne: Managerin verrät Windows 10 Start

AMD-Chefin nannte bei einer Telefonkonferenz den konkreten Starttermin.

Das neue Betriebssystem Windows 10 des US-Technologiekonzerns Microsoft soll voraussichtlich Ende Juli auf den Markt kommen. Das zumindest sagte Lisa Su, Chefin des Chip-Designers AMD, in einer Telefonkonferenz mit Analysten. Spekuliert wird darüber, ob sich die Managerin dabei verplappert hat oder den Erscheinungstermin bewusst nannte. Fest steht jedenfalls, dass Microsoft selbst bisher keinen konkreten Termin genannt hat. Windows-Chef Terry Myerson schrieb in einem Blogeintrag vor einigen Wochen aber bereits, es werde im Sommer sein.

>>>Nachlesen: Windows 10 auch für Raubkopien gratis

Ein System für alle Plattformen und Endgeräte
Microsoft setzt große Hoffnungen in das neue Betriebssystem. Es soll erstmals eine einheitliche Plattform für alle Gerätetypen vom PC über das Tablet bis zum Smartphone liefern. Die digitale Sprachassistentin Cortana soll ein Highlight des Systems sein. Auch am Desktop können Nutzer Windows 10 jetzt ihren Bedürfnissen anpassen und etwa von der auf berührungsempfindliche Displays ausgelegten Oberfläche zum traditionellen Bildschirm wechseln können. Selbst der Internet Explorer soll zum Start von Windows 10 einen neuen Namen bekommen.

>>>Nachlesen: So gut wird das neue Windows 10

Diashow: Fotos von der Windows 10 Präsentation

Microsoft stellte am Mittwoch weitere Details von Windows 10 vor, das noch in diesem Jahr auf den Markt kommen soll.

Nutzer von Windows 7 sowie 8.1 und Windows Phone 8.1 können (innerhalb eines Jahres) kostenlos auf die neue Version umsteigen.

In die Entwicklung will das Unternehmen intensiv Windows-Nutzer einbeziehen. Seit dem vergangenen September hätten 1,7 Millionen Nutzer an einem Insider-Programm teilgenommen.

Das Feedback floss in die Entwicklung stark ein. So feiert etwa das Startmenü ein Comeback.

In der Taskleiste ist ein großes Suchfeld integriert. Nutzer können damit nach Dateien, Programmen, Fotos, etc. suchen.

Am Smartphone sieht Windows 10 auch richtig gut aus. Zudem wurde die Bedienung vereinfacht.

Microsofts Sprachsteuerung Cortana erhält im neuen Betriebssystem eine prominente Rolle. Cortana lässt sich auch auf einem Personal-Computer mit Windows 10 als persönliche Assistenz einsetzen.

Wie vermutet, gab es auch einen Blick auf den mit Spannung erwarteten neuen Browser, der unter dem Codenamen „Spartan“ entwickelt wurde. Der Nachfolger des Internet Explorers soll alle Ansprüche des modernen Internets erfüllen.

Microsoft hat eine Xbox App für Windows 10 entwickelt. Von dieser sollen vor allem...

....die 50 Millionen Xbox-Live-Nutzer profitieren. Die App bietet eine Übersicht...

...über alle Spiele, Nachrichten und Freunde. Außerdem verfügt sie über einen Activity-Feed.

Mit Windows 10 können alle Xbox One Games auf den PC oder das Tablet gestreamt werden. Das funktioniert mit allen Spielen, die sich in der eigenen Bibliothek befinden.

Neben der Software hat Microsoft auch neue Geräte angekündigt, die auf Windows 10 setzen. Im Mittelpunkt stand dabei der Microsoft Surface Hub.

Dabei handelt es sich um einen (riesigen) 84-Zoll-Bildschirm mit integriertem Computer. Dieser soll vor allem bei Teamarbeit in Firmen Vorteile bringen.

Bei der Hardware gab es auch noch eine echte Überraschung. Denn Microsoft will auch beim Boom-Thema Virtuell Reality mitmischen.

Dies soll mit dem System Windows Holographic gelingen. Zu diesem gehört

...die VR-Brille Microsoft HoloLens, die...

...sich nicht nur zum Zocken sondern auch für die Arbeit eignen soll.

Zum Abschluss kam auch noch Microsoft CEO Satya Nadella auf die Bühne. Er fasste alle Vorzüge von Windows 10 noch einmal zusammen. Sein persönliches Highlight ist Cortana.


 

>>>Nachlesen: Microsoft-Meilensteine im Überblick

Durchklicken: 40 Jahre Microsoft 1/18
1975
Am 4. April gründen die Kindheitsfreunde Bill Gates und Paul Allen die Firma Micro-Soft. Microsoft selbst hat den Stichtag zwar nie offiziell bestätigt, will den Tag aber mit einem Video zur Geschichte des Unternehmens ehren. Der 19-jährige Gates wird Chef, der Name des Unternehmens wird später in Microsoft geändert.

>>>Nachlesen: Aus für Internet Explorer ist besiegelt



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten