WhatsApp sperrt jetzt zwei Millionen Nutzer

Drastische Maßnahme

WhatsApp sperrt jetzt zwei Millionen Nutzer

Die drastische Maßnahme inklusive Rauswurf hat einen ganz speziellen Grund. 

Wie berichtet, kennt  WhatsApp  bei Verstößen gegen seine Richtlinien keine Gnade. Wer sich nicht an die  neun Grundregeln  hält, fliegt raus. Dieses drastische Vorgehen bekommen gerade zwei Millionen Nutzer zu spüren.

WhatsApp sperrt zwei Millionen Nutzer

WhatsApp hat die Accounts deshalb gesperrt, weil sie gegen jene Regel verstoßen haben, die untersagt, dass man (zu) viele Nachrichten verschickt. Die Nutzer-Konten wurden von dem Messenger-Dienst als Spam-Schleudern eingestuft und deshalb rausgeworfen. Sie dürften das im Jahr 2018 eingeführte Limit für weitergeleitete Nachrichten im großen Stil überschritten haben.

In gerade einmal vier Wochen

Laut einem Bericht der BBC erfolgte die Sperre der zwei Millionen Accounts binnen gerade einmal vier Wochen. Konkret wird der Zeitraum mit von Mitte Mai bis Mitte Juni angegeben. WhatsApp will mit der drastischen Maßnahme die Verbreitung von Kettenbriefen und Fake News bekämpfen. 

Newsletter wieder erlaubt

Zu diesem Zweck wurde vor einiger Zeit auch das  Verschicken von Newslettern verboten , was vor allem viele Unternehmen hart getroffen hat. Doch seit kurzer Zeit ist es wieder möglich, über WhatsApp  Massennachrichten zu verschicken . Dafür muss man jedoch bestimmte Vorgaben erfüllen.
  



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten