Wii U gegen PS4 und Xbox One chancenlos

Verkaufszahlen

Wii U gegen PS4 und Xbox One chancenlos

Nintendo-Konsole verkaufte sich in den letzten drei Monaten nur 300.000 Mal.

So schnell können sich die Zeiten ändern: Während sich die erste Generation der Wii noch deutlich besser verkaufte, als etwa die PS3 oder die Xbox 360, kann Nintendos aktuelle Top-Konsole, die Wii U, mit der neuen PlayStation 4 und der Xbox One nicht mithalten. Und das bekommt der japanische Spiele-Spezialist nun deutlich zu spüren.

Jahresverlust
Nintendo hat das vergangene Geschäftsjahr nämlich erstmals mit einem Verlust abgeschlossen. Zum Stichtag 31. März fiel ein Minus von 23,2 Mrd. Yen (163,5 Mio. Euro) an. Im Jahr davor hatte Nintendo noch rund 7,1 Mrd. Yen verdient. Der Umsatz schrumpfte um 10 Prozent auf 571,7 Mrd. Yen, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Wii U ist Ladenhüter
Ein Problem sind nach wie vor die schleppenden Verkäufe der Spielekonsole Wii U. Ihr Gesamtabsatz erreichte 6,17 Millionen Geräte - damit wurden in den vergangenen drei Monaten nur gut 300.000 Wii-U-Konsolen verkauft. Zum Vergleich: Sony konnte seit Ende November 2013 mehr als sieben Millionen PS4 absetzen .



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten