"Hin und weg"

"Hin und Weg"

Florian David Fitz muss sterben

Zum Lachen und zum Weinen: neuer Film mit dem Frauenschwarm.

Tragisch und komödiantisch zugleich! Im neuen Film „Hin und weg“ begibt sich Florian David Fitz mit Freunden auf seine letzte Reise. Protagonist Hannes (Fitz) will nach Belgien radeln. Gemeinsam mit seiner Frau Kiki (Julia Koschitz) bestimmen sie dieses Jahr das Ziel der Radtour, bei der all ihre engsten Freunde dabei sind. Was niemand ahnt: Hannes weiß, dass er schon sehr bald sterben muss und er will es in Belgien tun.

Diashow: Neuer Film "Hin und weg" mit Florian David Fitz

Voll Abenteuerlust radelt die Gruppe, verbringt Zeit miteinander, alles ist perfekt, bis Hannes die Bombe platzen lässt: er leidet an einer unheilbaren Nervenkrankheit und diese Reise soll seine letzte sein. Nachdem seine Freunde den ersten Schock überwunden haben, feiern sie das kostbare Leben wie nie zuvor. Regisseur Christian Zübert und Jung-Star Florian David Fitz gehen das schwere Thema "selbstbestimmtes Sterben" betont locker an. Sie überraschen mit einer sehr komödiantischen Haltung.

VIDEO: Trailer zu "Hin und Weg" - Kinostart in Österreich: 24.Oktober 2014

Hin und weg                                                        
D 2014                                                             
95 min                                                             
Regie: Christian Zübert                                            
Mit: Florian David Fitz, Julia Koschitz, Jürgen Vogel, Miriam Stein,
Volker Bruch, Hannelore Elsner                                     
www.hinundweg-film.de