Von Trier: Wirbel um harten Sex-Film

Nymhomaniac

Von Trier: Wirbel um harten Sex-Film

Streifen soll realitätsnah gesamten Liebesleben einer Frau zeigen.

Der dänische Regisseur Lars von Trier ("Antichrist", " Melancholia ") ist für seine kontroversiellen Filme bekannt. Oft setzt er darin auf starke visuelle Reize.

Sexszenen
Nun hat von Trier einen neuen Film angekündigt. In "Nymhomaniac" soll es um das gesamte Liebesleben einer 50-jährigen Frau gehen. Ihre sexuelle Entwicklung von der Geburt bis zu einem reiferen Alter wird thematisiert. Von Trier möchte dabei nicht auf Details und den Akt an sich verzichten.

Kein Porno
Jedoch legt er Wertdarauf, dass "Nymhomaniac" nicht als Porno missverstanden werde. "Es ist ein Film mit viel Sex und ebenso mit viel Philosophie", erklärte Lars von Trier dem Branchenblatt Entertainment Weekly.