Laut Zeitung

Tarantino plant Berlusconi-Pornofilm

Regisseur will sich Rechte am Buch der Edelprostituierten d'Addario sichern

Es ist das pikanteste Film-Gemauschel, das derzeit im Umlauf ist: Star-Regisseur Quentin Tarantino soll vorhaben, eine Art Porno-Film über Silvio Berlusconi zu drehen. Dass der italienische Ministerchef alles andere als ein Kostverächter ist, weiß die breite Öffentlichkeit durch Schlagzeilen über Affären und Prostituierte, die mit ihm getechtelmechtelt haben (leider) zur Genüge.

Nackte Tatsachen
Doch Tarantino plant Berlusconis Intimleben auf Spielfilmlänge auszuwalzen... Die italienische Zeitung "Corriere della Sera" gibt heiße Details bekannt - auch Berlusconis Silvio soll eine Hauptrolle spielen. Als Grundlage für den brisanten Stoff soll das Buch "Wie hätten Sie es denn gern, Herr Präsident?" der Edel-Prostituierte Patrizia d´Addario dienen, die einiges über Berlusconi auszuplaudern hat. Neben wenig Zärtlichkeit: "Am Anfang hat es ganz schön weh getan" hat der Ministerchef wenigsten Sinn für Hygiene, er soll vor dem Sex duschen.