Aufregung um Michael Jackson

Zweifel an Echtheit

Aufregung um Michael Jackson

Die neue CD Michael bietet viele Reste und wenig Jackson.

"Ich habe es gehört und es klingt nicht nach ihm" (LaToya Jackson). "Das sind meine Songs" (Jackson-Double Ricky Galliano). "Das ist 100 Prozent Michael Jackson" (Sony Music): Noch nie gab es im Pop-Business solche Kontroversen wie um das "neue" Jacko-Album Michael, das am Freitag, 10.12. veröffentlicht wird. Als ersten Teil eines 225-Millionen-Euro-Deals (!) gibt es zehn bislang unveröffentlichte Songs des am 25. Juni 2009 verstorbenen Pop-King.

Reste
Michael ist eine Resteverwertung aus aufgemotzten Demos (The Way You Love Me), Thriller-Überbleibseln (Much Too Soon) und halbfertigen Aufnahmen (Breaking News). Bei der aktuellen Single Hold My Hand ist Jacko überhaupt nur mehr marginal zu hören. Da übernimmt Rapper Akon den Lead-Gesang.

Verkauft
Anders als bei Beatles oder Queen, wo die verbleibenden Band-Mitglieder die Qualitäts-Kon­trolle hochhielten, verkaufte die Jackson-Familie das komplette Rohmaterial. Daraus bastelten Sony und ein Dutzend Produzenten "neue" Songs.