Bowie überrascht mit schräger Jazz-CD

Aufregung um Comeback

Bowie überrascht mit schräger Jazz-CD

Kritiker-Lob, aber Radio-Verweigerung für neue David Bowies "Black Star".

Pop-Chamäleon David Bowie erfindet sich zu seinem 69. Geburtstag einmal mehr neu: Nach den Rock-Hymnen der 70er-Jahre (Space Oddity), den Pop-Erfolgen der 80er (Let’s Dance) und den Industrial-Hits der 90er (Outside) liefert er mit der CD Black Star einen sperriger Mix aus Jazz, Elektronik und Krautrock.

Schräg
Schon der Titel-Song dauert zehn Minuten – und verwirrt mit gespenstischen Elektro-Rhythmen. Dazu gibt’s brachiale Drum-’n’-Bass-Einlagen (Sue) und schrägste Saxofon-Elegien (Tis A Pity She’s A Whore).

Alterswerk
„Ein grandioses Alterswerk“, jubelt das Feuilleton. Doch die Hitradios verweigern den sperrigen Sound.